Nach oben pdf Lehrplan Französisch für die Sekundarstufe II

Lehrplan Französisch für die Sekundarstufe II

Lehrplan Französisch für die Sekundarstufe II

In den letzten Jahren hat sich das Wahlverhalten der Schülerinnen und Schüler relativ konstant gezeigt, so dass in der Regel in Klasse 6 zwei Französischkurse mit ca. 25 – 35 Schülerinnen und Schülern eingerichtet werden konnten, in Klasse 8 und in der Einführungsphase wird ein Kurs je nach Nachfrage eingerichtet. Die Anwahlen für Grundkurse der fortgeführten Fremdsprache sind relativ konstant und kommen durch Kooperation mit dem Nachbargymnasium stets zustande. Der Unterricht im Fach Französisch findet in der Regel in den Klassenräumen statt, da kein eigener Fachraum zur Verfügung steht. Jeder Klassenraum ist mit Tafel und OHP ausgestattet. Darüber hinaus gibt es auf den einzelnen Fluren feste Standorte für transportable TV-, Video- und DVD-Geräte, einen Filmraum mit fest installiertem Beamer, Fernseher, Video- und DVD-Gerät und Laptop mit Internetzugang, drei Computerräume, die in begrenztem Maße für den Fachunterricht zur Verfügung stehen. Der Französischunterricht wird in der Sekundarstufe I und II in Einzel- und Doppelstunden unterrichtet, in der Regel liegen die Stunden im Vormittagsbereich.
Mehr anzeigen

19 Mehr lesen

Lehrplan Erdkunde für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Erdkunde für die Sekundarstufe I - G9

1 Rahmenbedingungen der fachlichen Arbeit Lage der Schule Trotz Innenstadtlage ist das direkte Schulumfeld der Europaschule Ostendorf-Gymna- sium Lippstadt durch die Insellage zwischen Lippe und Lippe-Kanal ruhig und naturnah. Die Kernstadt Lippstadt ist städtisch-industriell geprägt, die zugehörigen Ortsteile eher dörflich-ländlich. Ein größeres Erholungsgebiet und die typischen städtischen Einrich- tungen sind mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln und z.T. zu Fuß leicht erreichbar. In diesem Umfeld bieten sich sowohl für die Sek I als auch die Sek II viel- fältige Möglichkeiten für erdkundliche Schülerexkursionen zu verschiedenen Themen- feldern, z.B. der lokalen Stadtgeographie oder im Leistungskurs per Zug erreichbar von Oberzentren wie Köln oder Münster und weiter auch der Landschaftsentwicklung an- hand der Renaturierung der Lippe vor Ort in der Einführungsphase. Das schuleigene Forum kann für Veranstaltungen, Vorträge von externen Referenten und eigene Prä- sentationen genutzt werden. Eine weitere Möglichkeit bietet das benachbarte Stadtthe- ater, welches die Schule für Veranstaltungen, Aufführungen und Konzerte nutzt.
Mehr anzeigen

45 Mehr lesen

Lehrplan Informatik für die Sekundarstufe I

Lehrplan Informatik für die Sekundarstufe I

2 Medienkonzept Der Computer ist ein wichtiges Werkzeug des Informatikunterrichtes. Nahezu alle informatischen Konzepte können an diesem erarbeitet, überprüft und weiterentwickelt werden. In der Sekundarstufe I und II werden zahlreiche verschiedene Teilgebiete der Informatik behandelt, die den Einsatz unterschiedlicher Software erfordern. Alle verwendeten Programme erfüllen (sofern möglich) die folgenden Kriterien:

8 Mehr lesen

Lehrplan Englisch für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Englisch für die Sekundarstufe I - G9

Die Schule hat ein besonderes sprachliches Profil. Neben Englisch als Eingangssprache besteht in der Jahrgangsstufe 7 die Wahl zwischen Latein, Französisch oder Spanisch. Im Wahlpflichtunterricht der Klassen 9 und 10 kann Spanisch oder Französisch als dritte Fremdsprache gewählt werden (abhängig von Schüler*innenanzahl). Zudem hat die Europaschule einen bilingualen Zweig, der ab der Klasse 5 bis zum Abitur fortgeführt wird. Die Schüler*innen werden in eine sogenannte bilinguale Klasse ab der Jahrgangsstufe 5 zusammengefasst und ab der Jahrgangsstufe 7 findet ein bilingualer Unterricht in den Sachfächern Geschichte und Erdkunde statt. In der Sekundarstufe II wird Geschichte bilingual nur in der Einführungsphase verpflichtend angeboten, Geographie bilingual wird als Grundkurs weitergeführt. Schüler*innen, die das bilinguale Abitur erwerben möchten, sind verpflichtet, den Leistungskurs Englisch zu wählen. Bei erfolgreichem Abschluss (mindestens 05 Punkte) erhalten sie zusätzlich eine Bescheinigung über das Sprachniveau C1 gemäß dem europäischen Referenzrahmen. Dieses ermöglicht beispielsweise ein Studium im englischsprachigen Ausland.
Mehr anzeigen

39 Mehr lesen

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I - G9

Unterricht zunächst im Sachfach Erdkunde und ab Klasse 8 einsetzend in Geschichte statt. Der Stundenumfang im bilingualen Sachfach unterscheidet sich hierbei von den Regeklassen und ist um eine Stunde (drei statt zwei Stunden in Klasse 8) erhöht, um den sprachlichen Anforderungen und Herausforderungen adäquat Rechnung zu tragen. Ebenso ist der Themenkanon im bilingualen Geschichtsunterricht (ab Klasse 8) erweitert und umfasst bspw. die Amerikanische Revolution oder die britische Appeasement Politik. In der Sekundarstufe II wird Geschichte bilingual nur in der Einführungsphase verpflichtend angeboten, Geographie bilingual wird als Grundkurs weitergeführt. Schüler_innen, die das bilinguale Abitur erwerben möchten, sind verpflichtet, den Leistungskurs Englisch zu wählen. Bei erfolgreichem Abschluss (mindestens 05 Punkte) erhalten sie zusätzlich eine Bescheinigung über das Sprachniveau C1 gemäß dem europäischen Referenzrahmen. Dieses ermöglicht beispielsweise ein Studium im englischsprachigen Ausland.
Mehr anzeigen

31 Mehr lesen

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Französisch

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Französisch

Im „Übersichtsraster Unterrichtsvorhaben“ (Kapitel 2.1.1) wird die für alle Lehrerinnen und Lehrer gemäß Fachkonferenzbeschluss verbindliche Verteilung der Unterrichtsvorhaben dargestellt. Das Übersichtsraster dient dazu, einen schnellen Überblick über die Zuordnung der Unterrichtsvorhaben zu den einzelnen Jahrgangsstufen sowie den im Kernlehrplan genannten Kompetenzen zu verschaffen. Zum Zwecke der Klarheit und Übersichtlichkeit werden an dieser Stelle schwerpunktmäßig zu erwerbende Kompetenzen ausgewiesen; die konkretisierten Kompetenzerwartungen finden dagegen erst auf der Ebene konkretisierter Unterrichtsvorhaben Berücksichtigung. Die Unterrichtsvorhaben in der Sekundarstufe I orientieren sich an den Unités der Lehrwerke und umfassen im Schnitt 12-20 Unterrichtsstunden, um Spielraum für Vertiefungen, besondere Schülerinteressen, aktuelle Themen bzw. die Erfordernisse anderer besonderer Ereignisse zu erhalten.
Mehr anzeigen

32 Mehr lesen

Lehrplan Kunst für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Kunst für die Sekundarstufe I - G9

II Absprachen zur konkreten Zusammenarbeit mit anderen Fächern: Kunstunterricht befähigt Schülerinnen und Schüler grundlegend dazu gestaltete Phänomene kontextbezogen wahrzunehmen, zu beschreiben, zu analysieren, zu deuten, selbst zu gestal- ten und zu beurteilen. Durch die Phänomenorientierung des Unterrichts der Sekundarstufe I bietet sich die Zusammenarbeit des Faches Kunst mit anderen Fächern insbesondere auf- grund der durch Festigung und alternative Anwendung in Aussicht gestellten Nachhaltigkeit erworbener Kompetenzen an; dies umso mehr, als fachspezifische Unterrichtsgegenstände in vielen Fächern auf der Grundlage von Bildern – im weitesten Sinne - thematisiert werden. Die erlangte Bildkompetenz befähigt Schülerinnen und Schüler:
Mehr anzeigen

46 Mehr lesen

Lehrplan Deutsch für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Deutsch für die Sekundarstufe I - G9

Funktionen und Aufgaben der Fachgruppe vor dem Hintergrund des Schulpro- gramms Die Fachgruppe Deutsch der Europaschule Ostendorf Gymnasium setzt sich das Ziel, Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, selbstständige, eigenverantwortliche, selbstbewusste, sozial- und medienkompetente sowie gesellschaftlich engagierte Persönlichkeiten zu werden. In der Sekundarstufe I sollen die Schülerinnen und Schü- ler darüber hinaus auf die zukünftigen Herausforderungen im Unterricht der Sekun- darstufe II und auf die Anforderungen einer Berufsausbildung vorbereitet werden. Auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen und selbstständigen Lebensgestaltung und Lebensplanung sind die Entwicklung und Ausbildung notwendiger Schlüsselquali- fikationen unverzichtbar. Dabei spielen die Kompetenzen in den Bereichen der münd- lichen und schriftlichen Sprachverwendung in unterschiedlichen Kommunikationssitu- ationen, der Texterschließung und der reflektierten Mediennutzung und -gestaltung sowie der ästhetischen Wahrnehmung eine zentrale Rolle.
Mehr anzeigen

54 Mehr lesen

Lehrplan Biologie für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Biologie für die Sekundarstufe I - G9

4 Qualitätssicherung und Evaluation Die unterrichtliche Qualität soll gesichert werden, indem auf Grundlage von systematisch ge- wonnenen Informationen über die Ergebnisse und Prozesse im Biologieunterricht geeignete Maßnahmen zur Unterrichtsentwicklung, zur Unterstützung sowie zur individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler erarbeitet und umgesetzt werden. Die Informationen werden gewonnen u.a. durch die Auswertung des Lernerfolgs der einzelnen Jahrgänge sowie des Wahlverhaltens für den WP II und für die SII. Die Teilnahme an Fortbildungen im Fach Biologie soll fachliches Wissen aktualisieren und pädagogische und didaktische Handlungskompeten- zen vertiefen. Dabei bringen die Lehrkräfte, die die jeweiligen Fortbildungen besucht haben, gewonnene Erkenntnisse in die gemeinsame Arbeit der Fachschaft - z.B. durch Mikrofortbil- dungen - ein.
Mehr anzeigen

35 Mehr lesen

Lehrplan Lateinisch für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Lateinisch für die Sekundarstufe I - G9

II. Beurteilungsbereich „Sonstige Leistungen“: Der Beurteilungsbereich „Sonstige Leistungen im Unterricht“ erfasst die im Unterrichtsge- schehen durch praktische, schriftliche und mündliche Beiträge sichtbare Kompetenzentwick- lung der Schülerinnen und Schüler. Berücksichtigt werden zur Bewertung die Qualität, die Quantität und die Kontinuität der Beiträge. Der Stand der Kompetenzentwicklung im Beurtei- lungsbereich „Sonstige Leistungen im Unterricht“ wird sowohl durch kontinuierliche Beobach- tung während des Schuljahres (Prozess der Kompetenzentwicklung) als auch durch punktu- elle Überprüfungen (Stand der Kompetenzentwicklung) festgestellt. Bei der Bewertung von Leistungen, die die Schülerinnen und Schüler im Rahmen von Partner- oder Gruppenarbei- ten erbringen, kann der individuelle Beitrag zum Ergebnis der Partner- bzw. Gruppenarbeit einbezogen werden. Zum Beurteilungsbereich „Sonstige Leistungen im Unterricht“ – ggf. auch auf der Grundlage der außerschulischen Vor- und Nachbereitung von Unterricht – zäh- len u.a.
Mehr anzeigen

36 Mehr lesen

Lehrplan Französisch für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Französisch für die Sekundarstufe I - G9

Der ausgewiesene Zeitbedarf versteht sich als grobe Orientierungsgröße, die nach Bedarf über- oder unterschritten werden kann. Der Schulinterne Lehrplan Französisch ist so gestaltet, dass er zusätzlichen Spielraum für Vertiefungen, besondere Interessen von Schüler*innen, aktuelle The- men bzw. die Erfordernisse anderer besonderer Ereignisse (z.B. Praktika, Klassenfahrten o.Ä.) belässt. Abweichungen über die notwendigen Absprachen hinaus sind im Rahmen des pädago- gischen Gestaltungsspielraumes der Lehrkräfte möglich. Sicherzustellen bleibt allerdings auch hier, dass im Rahmen der Umsetzung der Unterrichtsvorhaben insgesamt alle Kompetenzerwar- tungen des Kernlehrplans Berücksichtigung finden.
Mehr anzeigen

36 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan Sport, Sekundarstufe II

Edoweb: Lehrplan Sport, Sekundarstufe II

∗ Über ein Schuljahr oder ein Halbjahr hinweg wird jeweils eine Doppelstunde pro Woche für alle Schülerinnen und Schüler einer Jahrgangsstufe von Fachunterricht freigehalten. Diese Dopp[r]

134 Mehr lesen

Lehrplan ev. Religion für die Sekundarstufe II

Lehrplan ev. Religion für die Sekundarstufe II

Für den Evangelischen Religionsunterricht an unserer Schule ist es erforder- lich, die Schüler/innen zum Zwecke einer religiösen Bildung in zentrale In- halte und Grundlagen christlichen Glaubens evangelischer Prägung einzufüh- ren bzw. diese vor dem Hintergrund der Erarbeitungen/ Unterrichtsvorha- ben in der Sekundarstufe I spiralcurricular auszubauen und zu vertiefen und Raum für die aktive, authentische Auseinandersetzung mit religiösen und ethischen Fragestellungen sowie mit kirchlichen Institutionen und ggf. ande- ren Formen gemeinschaftlich gelebten Glaubens zu geben. Dabei steht die „Einübung elementarer Formen theologischen Denkens und Argumentierens sowie Urteilens“ (KLP SEK II, S. 10) ebenso im Vordergrund wie die Einfüh- rung in wissenschaftspropädeutisches Arbeiten und dessen sukzessiver Aus- bau. Um den Ansprüchen eines kompetenzorientierten Unterrichts genüge zu leisten, geschieht dies unter besonderer Berücksichtigung folgender Prin- zipien: kognitive Aktivierung, lebensweltliche Anwendung, individuelle Lernbegleitung, Wissensvernetzung, Metakognition und Übung / Überarbei- tung.
Mehr anzeigen

35 Mehr lesen

Lehrplan Literatur - Medien für die Sekundarstufe II

Lehrplan Literatur - Medien für die Sekundarstufe II

Wie differenziert werden relevante Gestaltungsmittel eines Medienprodukts in ihrer Funktion und Wirkung reflektiert?.. In welchem Ausmaß wird die Kompetenz nachgewiesen, komplette Medi[r]

10 Mehr lesen

Lehrplan Kunst Sekundarstufe II

Lehrplan Kunst Sekundarstufe II

-(ELP3) erproben und beurteilen Ausdrucksqualitäten plastischer Bildgestaltungen unter Anwendung modellierender Verfahren, - (ELP4) variieren und bewerten materialgebundene Impulse, die[r]

7 Mehr lesen

Lehrplan Chemie für die Sekundarstufe II

Lehrplan Chemie für die Sekundarstufe II

dokumentieren Experimente in ange- messener Fachsprache (u.a. zur Unter- suchung der Eigenschaften organischer Verbindungen, zur Einstellung einer Gleichgewichtsreaktion, zu St[r]

66 Mehr lesen

Lehrplan Erziehungswissenschaft für die Sekundarstufe II

Lehrplan Erziehungswissenschaft für die Sekundarstufe II

Die Hauptstelle der städtischen Bibliothek bietet die übliche Buch- und Medienausleihe. Aufgaben des Fachs bzw. der Fachgruppe in der Schule vor dem Hintergrund der Schü- lerschaft Die Europaschule Ostendorf Gymnasium zeichnet sich in der Sekundarstufe I durch eine be- trächtliche Heterogenität ihrer Schülerschaft aus. Sie weist mit 25% einen deutlichen Anteil an Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Zweitsprache auf, deren Sprachbeherrschung indi- viduell sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Der Grad der Sprachsicherheit und Differenziertheit im Deutschen variiert allerdings auch bei den muttersprachlichen Schülerinnen und Schülern deutlich. Außerdem unterscheiden sich die Schülerinnen und Schüler darin, was sie an sicher beherrschten Voraussetzungen aus dem Unterricht der Grundschule mitbringen.
Mehr anzeigen

31 Mehr lesen

Lehrplan Kunst für die Sekundarstufe II

Lehrplan Kunst für die Sekundarstufe II

Weiterführung der werkimmanenten Bildanalyse, vergleichende Werkanalyse unter dem Schwerpunkt Farbe  Farbe als Gestaltungsmittel (Farbwahl, -auftrag, -mischung, -wirkung ...).  Farb[r]

3 Mehr lesen

Lehrplan Latein für die Sekundarstufe II

Lehrplan Latein für die Sekundarstufe II

- „Servitium amoris“ – zwischen zerstörender und befreiender Liebe (Ovid, Metamorphosen). - Ist Fortschrittsglaube Zeichen menschlicher Hybris[r]

1 Mehr lesen

Lehrplan Mathematik für die Sekundarstufe II

Lehrplan Mathematik für die Sekundarstufe II

 Zunehmend komplexe Sachsituationen in mathematische Modelle übersetzen  Mithilfe mathematischer Kenntnisse und Fertigkeiten eine Lösung innerhalb des. mathematischen Modells erarbe[r]

31 Mehr lesen

Show all 5079 documents...