Nach oben pdf Schulinternes Curriculum Informatik EF

Schulinternes Curriculum Informatik EF

Schulinternes Curriculum Informatik EF

In der Sekundarstufe II bietet das Rhein-Gymnasium für die eigenen Schülerinnen und Schüler in allen Jahrgangsstufen jeweils einen Grundkurs in Informatik an. Um insbesondere Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden, die in der Sekundarstufe I keinen Informatikunterricht besucht haben, wird in Kursen der Einführungsphase besonderer Wert darauf gelegt, dass keine Vorkenntnisse aus der Sekundarstufe I zum erfolgreichen Durchlaufen des Kurses erforderlich sind.

19 Mehr lesen

Schulinternes Curriculum Biologie EF

Schulinternes Curriculum Biologie EF

1) Geeignete Problemstellungen zeichnen die Ziele des Unterrichts vor und bestimmen die Struktur der Lernprozesse. 2) Inhalt und Anforderungsniveau des Unterrichts entsprechen dem Leistu[r]

26 Mehr lesen

Schulinternes Curriculum Sek II _ Übersicht

Schulinternes Curriculum Sek II _ Übersicht

Nachfolgend sind die Unterrichtsvorhaben für die Jgst. EF – Q2 tabellarisch dargestellt, um eine inhaltliche Orientierung über die Themen und Verteilung der Klausurtypen für die Oberstufe zu leisten. Die Festlegung der konkreten Reihenfolge der Themen und Textgrundlagen geschieht in Abhängigkeit von den obligatorischen Vorgaben für die Zentralen Klausuren am Ende der Jgst. EF und des Zentralabiturs für den jeweiligen Jahrgang. Die FachlehrerInnen der jeweiligen Jgst. legen gemeinsam die Themen, Anforderungen und Aufgabentypen für die Klausuren (sofern eine Auswahl vorgesehen ist) des jeweiligen Schuljahres verbindlich und einheitlich fest.
Mehr anzeigen

7 Mehr lesen

Lehrplan Spanisch für die EF neueinsetzend (S0)

Lehrplan Spanisch für die EF neueinsetzend (S0)

Spanisch — Schulinternes Curriculum für die Einführungsphase neueinsetzend (ab 2014) Spanisch EF S0 Schulinternes Curriculum für die EF Lehrbuch: A_Tope.com (Cornelsen) Kommunikative Kompetenz 
 interkulturelle Kompetenz 


3 Mehr lesen

Schulinternes Curriculum Informatik Q1 und Q2

Schulinternes Curriculum Informatik Q1 und Q2

Die Fachkonferenz Informatik hat sich im Rahmen des Schulprogramms für folgende zentrale Schwerpunkte entschieden: Zusammenarbeit mit anderen Fächern Im Informatikunterricht werden Kompetenzen anhand informatischer Inhalte in verschiedenen An- wendungskontexten erworben, in denen Schülerinnen und Schülern aus anderen Fächern Kennt- nisse mitbringen können. Diese können insbesondere bei der Auswahl und Bearbeitung von Soft- wareprojekten berücksichtigt werden und in einem hinsichtlich der informatischen Problemstellung angemessenem Maß in den Unterricht Eingang finden.

23 Mehr lesen

Schulinternes Curriculum kath. Religion EF

Schulinternes Curriculum kath. Religion EF

• Spielfilmanalyse (z.B. Erwin Dirscherl, Über spannende Beziehungen nachdenken: Der Mensch als Geschöpf, als Ebenbild Gottes und seine Ambivalenz als Sünder. In: Ders., Christoph Dohme[r]

16 Mehr lesen

Schulinternes Curriculum Philosophie EF

Schulinternes Curriculum Philosophie EF

• rekonstruieren einen affirmativen und einen skeptischen Ansatz zur Beantwortung metaphysischer Fragen (u. die Frage eines Lebens nach dem Tod, die Frage nach der Exist[r]

7 Mehr lesen

Thesen zur Curriculum-Diskussion

Thesen zur Curriculum-Diskussion

Eine entwicklungsspezifische Leitlinie müßte der lebensweltliche Ansatz in der Struktur von Kognition, Sozialisation und Moralität sein, so daß ein sinnhafter Aufbau von historischen Vorstellungen ermöglicht wird. Die gültige Präsentation der Fachwissenschaft könnte man sich im Bild von Jahresringen vorstellen, so daß ein kumulatives Fortschreiten zu größerer Komplexität und Vielschichtigkeit der Lerngegenstände erreicht wird. Es wäre eine Spiral- Curriculum.

2 Mehr lesen

Untersuchungen zum umgesetzten Curriculum

Untersuchungen zum umgesetzten Curriculum

chologie angesehen. Diese werden voraussichthch mehr als die Konzepte „Lernen" und „Verhalten" zum Verstehen der Lernprozesse beitragen. Da Interpretation nicht einfach getestet werden kann, wird sich die Forschung voraussichtlich weiterhin mit dem Curriculum beschäftigen, wenn Interpretation und nicht Lernen das Hauptthema der Analysen sein soU. Diese Perspektive impliziert weiterhin, daß, um erfolgreich durch das Curriculum zu kommen, immense grundlegende, theoretische Arbeit beim Umformulieren von Kategorien, Verstehen von Vorschlägen und Umformulieren von

25 Mehr lesen

(Noch) Ein neues Curriculum für die Krankenpflegeausbildung! (?)

(Noch) Ein neues Curriculum für die Krankenpflegeausbildung! (?)

Lernbereich I: Lerneinheit 1/1: Lerneinheit 1/2: Lerneinheit 1/3 Lerneinheit 1/4 Lerneinheit 1/5 Lerneinheit 1/6 Lerneinheit 1/7 Lerneinheit 1/8 Lerneinheit 1/9 Lerneinheit 1/1[r]

6 Mehr lesen

Ordnung und Struktur in Didaktik und Curriculum

Ordnung und Struktur in Didaktik und Curriculum

dem Jahre 1915 belegt. Aber in den dazwischenhegenden Jahren hat sich anscheinend ein wichtiger Umbruch voUzogen. Für Ramus und seine Zeitgenossen entstand ein Curriculum durch das Zerfallen einer einzigen Wissenseinheit (nämüch Philosophie); während Campagnac und seine Zeitgenossen ün Curriculum die (Wieder-)versamm-

15 Mehr lesen

Curriculum and Ideology

Curriculum and Ideology

dia, experts, or the state (oblique transmission); and, they arise from individual experiences. 1 The influence of education on attitudes has also been widely studied across the social sciences, but without an established body of clear, causal evidence of its effects. In this paper, we use novel survey evidence to study the causal effect of school curricula on students’ beliefs and attitudes, examining the impact of a new high school political science curricu- lum that was introduced by the Chinese Communist Party between 2004 and 2010 with the explicit intention of shaping students’ ideology. The State Council (the highest administrative body in the Chinese government) and the Ministry of Education issued documents articulating the govern- ment’s objectives for the new political science curriculum: among these were teaching students about Chinese democratic institutions; emphasizing the adherence of the Chinese government to the rule of law; expounding on the “Three Represents” ideology; cultivating in students a tradi- tional national identity that bridged ethnic groups; teaching students about China’s unique eco- nomic development path; and, promoting increased concern for the environment. We document the Chinese government’s aims in undertaking the curriculum reforms and, based on a thorough reading of political science textbooks, identify a set of specific changes to the high school politics curriculum that reflect the aims of the Chinese government. We describe changes in textbook con- tent across curricula, and changes in the high-stakes college entrance exams (gaokao) associated with the old and new curricula.
Mehr anzeigen

73 Mehr lesen

Probleme der Curriculum-Entwicklung für den Fremdsprachenunterricht

Probleme der Curriculum-Entwicklung für den Fremdsprachenunterricht

Zu beachtende Fragen sind bei einer solchen Entscheidung natürlich angemessene Formen und Inhalte des frühbeginnenden Fremdspra-chenunterrichts, die Eigenart der Didaktik des Fremdsprach[r]

3 Mehr lesen

Weiterbildung Psychoanalytische Psychotherapie: Curriculum

Weiterbildung Psychoanalytische Psychotherapie: Curriculum

Das Curriculum Ziel der Weiterbildung ist die Befähigung zur praktischen, psychotherapeu- tischen Tätigkeit. Bereits im Laufe des Weiterbildungsganges soll die Möglichkeit ergriffen werden, psychoanalytische Psychotherapien unter psychoanalytischer Supervision zu führen. Der Zeitpunkt hierfür kann nicht allgemeinverbindlich åßvorgegeben werden, da er von der persönlichen Situation des Einzelnen in Bezug auf Erfahrung, Wissen und Können abhängig ist. Dieser Zeitpunkt kann in den verschiedenen Standortgesprächen thematisiert und besprochen werden. Das heißt auch, dass die Aufteilung in Basis- und Aufbaustudium sich nicht an einem bestimmten, äußerlichen Zeitmass orientiert. Vielmehr verweist sie darauf, dass das PSZ es als wichtig erachtet, dass eine fundierte theoretische, metapsychologische Basis vorhanden sein soll wenn mit der praktischen Arbeit begonnen wird.
Mehr anzeigen

8 Mehr lesen

The EVE curriculum framework

The EVE curriculum framework

This is the third chapter in the continuing ‘story’ of the curriculum framework for the EVE-project. In the previous two versions I have outlined the purposes of the curriculum framework and how it related to the overall aims of the EVE-project. The original curriculum framework was amended in the light of the evaluations received from the first exchanges, and yet the project team were still unhappy with the second version and the overall ‘outputs’ of the project.

5 Mehr lesen

Curriculum reform in Indonesia: moving from an exclusive to inclusive curriculum

Curriculum reform in Indonesia: moving from an exclusive to inclusive curriculum

Those six issues may not be achieved if the current school variables such as assumptions, values, beliefs, structures, programmes, and policies, which fa- vour the mainstream groups, are not thoroughly reformed or restructured. In particular, reform is essential to address issues such as low expectations, the dif- ferences in learning, teaching, and cultural styles, the hidden curriculum, biases in textbooks, and instructional media, and differences languages and dialects. However, to lead the reform, we cannot rely on traditional models of school leadership, which tend to privilege particular individuals or leaders. Consist- ing of assessment, synthesis, planning, implementation, review, and evaluation, the ASPIRE model is one potential model of school leadership to reform the current school variables (McMahon & Armstrong, 2006). This model requires leaders to include actors, such as school staff, family, community, guardians, and students. By using this model, the reform will enable all actors to inter- rogate and interrupt the continuation and maintenance of the dominant values and perspectives in school in order to develop an inclusive curriculum, which serves various needs of students from various backgrounds and which facili- tates them to succeed academically and socially.
Mehr anzeigen

21 Mehr lesen

Curriculum zur Qualifikation von Vorfall-Experten

Curriculum zur Qualifikation von Vorfall-Experten

Das vorliegende Curriculum bildet den Rahmen für Schulungsanbieter, um Schulungen zum Vorfall-Experten des Cyber-Sicherheitsnetzwerks vergleichbar und nach einem einheitlichen Qualifikationsstandard anzubieten. Es beschreibt, welches Wissen für die Aufgabenerfüllung des Vorfall-Experten als Teil der Digitalen Rettungskette erwartet wird. Es ist die Aufgabe des Schulungsanbieters, auf der Grundlage der Themen des Curriculums eigenständig Schulungen zu entwickeln und durchzuführen. Schulungsanbieter können Akademien, Universitäten, Verbänden usw. sein. Zusätzliche Informationen für Schulungsanbieter zum Ablauf und Umfang der Schulungen finden sich im „Leitfaden für Schulungsanbieter“. Das Curriculum beschreibt die Themengebiete, die der Vorfall-Experte wissen sollte und die im Rahmen der Prüfung für eine Personenzertifizierung abgefragt werden. Zusätzlich werden didaktische Methoden und Hilfsmittel vorgeschlagen, die dem Schulungsanbieter helfen können, das Wissen nachhaltig zu vermitteln.
Mehr anzeigen

7 Mehr lesen

Rahmenlehrplan Informatik

Rahmenlehrplan Informatik

An Schulen mit dreijähriger gymnasialer Oberstufe kann das Fach Informatik in der Einfüh- rungsphase fortgeführtes oder neu beginnendes Unterrichtsfach sein. Die vier Themenberei- che für die Einführungsphase sind identisch mit den Empfehlungen für die Gestaltung des Wahlpflichtunterrichts in den Jahrgangsstufen 9 und 10 im verkürzten gymnasialen Bil- dungsgang. Sie decken die Eingangsvoraussetzungen der Qualifikationsphase für beide Niveaustufen (Grund- und Leistungskursfach) ab. Hat ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler das Wahlpflichtfach Informatik besucht, besteht die Möglichkeit, zusätzliche Themen in den Unterricht der Einführungsphase aufzunehmen. An erster Stelle kommen dafür die objektorientierte Analyse und Modellierung in Frage.
Mehr anzeigen

40 Mehr lesen

Seehaftenlogistik und Informatik

Seehaftenlogistik und Informatik

nie Käufermärkte und clie hohen Abfertigungsgeschu'intll-gkelten cler Trarrsportrnittel, besontlers cler Seeschiffe in clen llÈifen, verstärken clabel clle Anf orclerunge[r]

7 Mehr lesen

Fachbrief Informatik:

Fachbrief Informatik:

Zur Informatik als neu beginnendes Unterrichtsfach (Rahmenlehrplan Informatik für die gymnasiale Oberstufe, Kapitel 5.1, S. 24): „Bei einem Neubeginn des Faches Informatik in der Qualifikationsphase müssen im ersten und zweiten Kurshalbjahr die Zusatzkurse in-Z1 und in-Z2 besucht werden. Die Kurse im dritten und vierten Kurshalbjahr sind identisch mit den Kursen in-1 und in-2 des fortgeführten Unterrichtsfaches Informatik. Schülerinnen und Schüler, die Informatik neu beginnen und in allen vier Kurshalbjahren der Qualifikationspha- se belegen, können Informatik – wie bisher - als 5. Prüfungsfach im Abitur wählen.“
Mehr anzeigen

7 Mehr lesen

Show all 740 documents...