Nach oben pdf Schulinterner Lehrplan Geschichte Oberstufe

Schulinterner Lehrplan Geschichte Oberstufe

Schulinterner Lehrplan Geschichte Oberstufe

Die Fachgruppe Geschichte versteht ihr Fach als einen unverzichtbaren Beitrag zur politischen Bildung, der in dieser Schule mit ihrer sehr heterogenen Schülerschaft von hoher Alltagsrelevanz ist. Interkulturelle Toleranz ist die Voraussetzung für den Schulfrieden, und „Alteritätserfahrung“ ist hier eine tagtägliche Realität. Deswegen hat das Fach im Unterricht keine Schwierigkeiten, an entsprechende Schülererfahrungen anzuknüpfen und mit der historischen Vertiefung, die Fortschritt wie Scheitern gleichermaßen zur Sprache bringt, ein Bewusstsein für den Wert gelingender Integration aufzubauen. Der Lehrplan ermöglicht diese Anliegen mit mehreren Inhaltsfeldern, die durch die Fachgruppe so zu Unterrichtsvorhaben entwickelt werden, dass sie im gewünschten demokratischen Sinne einen Beitrag zur pädagogischen Arbeit der Schule leisten. Es besteht Einigkeit darüber, dass die Kenntnis der politischen Kultur, der die Schule verpflichtet ist, notwendig ist, damit sich die Schülerinnen und Schüler zu handlungsfähigen Demokraten entwickeln können, und dass in der Auseinandersetzung mit der Geschichte dieser politischen Kultur das Bewusstsein dafür entsteht, dass dieses Politikmodell gewachsen ist, also einerseits eine keineswegs selbstverständliche Errungenschaft darstellt, andererseits aber auch der kritischen Weiterentwicklung bedarf.
Mehr anzeigen

117 Mehr lesen

Schulinterner Lehrplan für das Fach Biochemie WP II

Schulinterner Lehrplan für das Fach Biochemie WP II

4 Neben einem hörsaalartigen Unterrichtsraum stehen zwei experimentiergeeignete Übungsräume für das Fach Chemie zur Verfügung. Die Ausstattung mit Materialien ist vielfältig: Das Rhein-Gymnasium verfügt in seiner Sammlung über eine Vielzahl von Chemikalien, sowie eine für Schülerübungen aus- reichende Anzahl an Standard-Laborgeräten. Des Weiteren stehen verschiedene Messgeräte in für Schülerübungen ausreichender Anzahl zur Verfügung, beispiels- weise pH-Meter, Spannungsmessgeräte und Leitfähigkeitsmessgeräte. Technisch aufwändigere Messgeräte wie ein Spektralphotometer sind ebenfalls vorhanden. Es bestehen mehrere Kooperationsvereinbarungen mit außerschulischen Einrichtun- gen und Firmen. Dazu gehören das Odysseum und die Firmen Lanxess und Igus. In unregelmäßigen Abständen bereichern zusätzliche Veranstaltungen das Lehrpro- gramm (z. B. Besuch des Bayer-Humboldt-Labor-Trucks im Schuljahr 2013/2014). Für unterrichtliche Präsentationen und Visualisierungen steht — neben klassischen Tageslichtprojektoren in jedem Unterrichtsraum) — eine der Fachgruppe Chemie zur Verwaltung zugeteilte mobile Medieneinheit (bestehend aus Laptop, Beamer und Lautsprechern) zur Verfügung; weitere Einheiten können aus anderen Fachberei- chen (Physik, Geschichte, Biologie) und dem Selbstlernzentrum ausgeliehen werden. Des Weiteren ist der Hörsaal mit einem fest installierten Beamer, samt Rechner aus- gestattet. Mehrere Computerräume bieten den Schülerinnen und Schülern die Mög- lichkeit, selbstständig zu recherchieren.
Mehr anzeigen

132 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan Evangelische Religion - Grundfach und Leistungsfach in der gymnasialen Oberstufe

Edoweb: Lehrplan Evangelische Religion - Grundfach und Leistungsfach in der gymnasialen Oberstufe

Orientierung und Kriterien, philosophische und theologische Denkstrukturen und Systematisierungen. Für ihre Reflexion müssen sie sich der Prinzipien, Überzeugungen und Grundwerte bewusst werden, die menschlichem Tun zugrunde liegen, und diese hinterfragen können. Dies gilt vor allem bei Problemen, die so komplex sind, dass Handlungsalternativen zu bedenken sind und abgewägt werden muss, welchen Ansprüchen Vorrang gegeben werden soll. Medial und in konkreten familiären Lebens- und Arbeitssituationen werden die Schülerinnen und Schüler z. B. damit konfrontiert, wie die Globalisierung unmittelbaren Einfluss auf die Verteilungsgerechtigkeit ausübt. Die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte und aktuelle politische Situationen werfen immer wieder Fragen nach christlich begründeten Positionen zu Widerstand gegen Unrecht und Krieg und den dafür geltenden Maßstäben auf. Neue technische Möglichkeiten, z. B. in der Biomedizin, machen ethische Positionierung erforderlich. Auch die durch den Menschen beeinflussten Klimaveränderungen und die Verknappung der
Mehr anzeigen

89 Mehr lesen

Lehrplan G9 Geschichte

Lehrplan G9 Geschichte

Die Konzentration auf Themen aus der europäischen Geschichte will nicht einem „Eurozentrismus“ Vorschub leisten. Die Kenntnis der kulturellen Vielfalt Europas, der Einblick in ihre historische Genese und die im Verlauf des Unterrichtsprozesses gezielt eingesetzte Begegnung mit außereuropäischen Kulturen sollen die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, sich einer fremden Kultur im Wis- sen um die spezifische Geschichtlichkeit der eigenen unvoreingenommen zu öffnen und zu einem fruchtbaren Dialog bereit zu sein. Deshalb bietet der Lehrplan auch grundsätzlich die Möglichkeit, wei- tere Themen aus dem außereuropäischen Raum in den Unterricht einzubeziehen. Bei dem zu Grunde liegenden didaktischen Konzept verbietet es sich während des Unterrichts in der gesamten gymnasia- len Oberstufe, die Begriffe "Tradition", "Fortschritt", "Moderne", "Modernisierung" usw. in ihrer Bedeu- tung als einseitig und eindeutig besetzt zu betrachten. Es ist vielmehr erforderlich sie kritisch auf ihre Ambivalenz in der jeweiligen historischen Situation hin zu prüfen.
Mehr anzeigen

65 Mehr lesen

Lehrplan Geschichte G8

Lehrplan Geschichte G8

Die Konzentration auf Themen aus der europäischen Geschichte will nicht einem „Eurozentrismus“ Vorschub leisten. Die Kenntnis der kulturellen Vielfalt Europas, der Einblick in ihre historische Genese und die im Verlauf des Unterrichtsprozesses gezielt eingesetzte Begegnung mit außereuropäischen Kulturen sollen die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzen, sich einer fremden Kultur im Wis- sen um die spezifische Geschichtlichkeit der eigenen unvoreingenommen zu öffnen und zu einem fruchtbaren Dialog bereit zu sein. Deshalb bietet der Lehrplan auch grundsätzlich die Möglichkeit, wei- tere Themen aus dem außereuropäischen Raum in den Unterricht einzubeziehen. Bei dem zu Grunde liegenden didaktischen Konzept verbietet es sich während des Unterrichts in der gesamten gymnasia- len Oberstufe, die Begriffe "Tradition", "Fortschritt", "Moderne", "Modernisierung" usw. in ihrer Bedeu- tung als einseitig und eindeutig besetzt zu betrachten. Es ist vielmehr erforderlich sie kritisch auf ihre Ambivalenz in der jeweiligen historischen Situation hin zu prüfen.
Mehr anzeigen

66 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan Philosophie - Leistungsfach in der gymnasialen Oberstufe

Edoweb: Lehrplan Philosophie - Leistungsfach in der gymnasialen Oberstufe

hältnis zur Erkenntnistheorie, die nach den Möglichkeitsbedingungen von Erkennt- nis überhaupt fragt. Auf der Basis erkenntnistheoretischer Vorentscheidungen werden in der Wissenschaftsphilosophie die Methoden und Theoriebildungen, vor allem der Naturwissenschaften, aber auch der empirischen Sozialwissenschaften und der hermeneutischen Wissenschaften auf ihre Logik, Sprache, Argumentati- ons- und Vorgehensweise hin untersucht. Wissenschaftsphilosophie kann auf der einen Seite eher normativ verstanden werden. Als normative Disziplin beschreibt sie Methoden wissenschaftlicher Erkenntnis, die Orientierungsmaßstäbe hergeben für die wissenschaftliche Praxis. Der deskriptive Ansatz in der Wissenschaftsphilo- sophie orientiert sich hingegen daran, wie Wissenschaftler tatsächlich zu ihren wissenschaftlichen Erkenntnissen gelangen. Ausgehend von der wissenschaftli- chen Praxis und ihrer Geschichte entwickelt die deskriptive Wissenschaftsphiloso- phie Modelle und Theorien von Wissenschaft. Sehr viel stärker als die normative Wissenschaftsphilosophie fokussiert sie auch die Geschichtlichkeit der Wissen- schaft, begreift Wissenschaft als geschichtliches Phänomen.
Mehr anzeigen

92 Mehr lesen

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Pädagogik

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Pädagogik

Auf der Grundlage von §13 - §16 der APO-GOSt sowie Kapitel 3 des Kernlehrplans Erziehungswissenschaft für die gymnasiale Oberstufe hat die Fachkonferenz im Einklang mit dem entsprechenden schulbezogenen Konzept die nachfolgenden Grundsätze zur Leistungsbewertung und Leistungsrückmeldung beschlossen. Die nachfolgenden Absprachen stellen die Minimalanforderungen an das lerngruppenübergreifende gemeinsame Handeln der Fachgruppenmitglieder dar. Bezogen auf die einzelne Lerngruppe kommen ergänzend weitere der in den Folgeabschnitten genannten Instrumente der Leistungsüberprüfung zum Einsatz.
Mehr anzeigen

88 Mehr lesen

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Latein

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Latein

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium Gronau liegt im Münsterland und beschult Schülerinnen und Schülern aus der Stadt Gronau/Gronau-Epe im Kreis Borken. Insgesamt besuchen etwa 900 Schülerinnen und Schüler die vier- bis fünfzügige Schule, in der gymnasialen Oberstufe sind durchschnittlich 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer je Jahrgang zu verzeichnen. Dabei werden ca. 15 Schülerinnen und Schüler aus Schulen der Sekundarstufe I in die gymnasiale Oberstufe aufge- nommen.

43 Mehr lesen

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Englisch

Werner von Siemens Gymnasium - Schulinterner Lehrplan Englisch

Im Zwischenraum des Sprachenflurs befindet sich neben zusätzlichen Lehrmitteln auch einsprachige (Oxford Advanced Learners Dicationary) und zweisprachiger Wörterbücher (Langenscheidt). Da jeder Schüler der Oberstufe zum Anfang der Einführungsphase ein eigenes Wörterbuch anschafft, sind die Wörterbücher im Zwischenraum in erster Linie für den Einsatz während schriftlicher und mündlicher Abiturprüfungen vorgesehen. In Klausuren bringen Schüler der Oberstufe ihre eigens angeschafften Wörterbücher mit. Weiterhin stehen für die Mediation Duden zur Verfügung. Es ist Aufgabe der gesamten Fachschaft, nach Benutzung die Vollständigkeit der Klassensätze zu kontrollieren und sicherzustellen. Gemäß dem Antrag der Fachkonferenz und dem nachfolgenden Beschluss der Schulkonferenz wurde für die Einführungsphase das Lehrbuch Context Starter (2014) aus dem Cornelsen Verlag verbindlich eingeführt.
Mehr anzeigen

66 Mehr lesen

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I - G9

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I - G9

Die Schule unterrichtet Geschichte in den Klassen 6, 8, 9, sowie in der Oberstufe durchgehend bis zum Abitur. In Klasse 9 werden regelmäßig Exkursionen veranstaltet, die sich mit der nationalsozialistischen Vergangenheit auseinandersetzen. So fanden bis 2017 Exkursionen in das Arbeitslager Bergen-Belsen statt und seit drei Jahren liegt der Fokus auf der lokalen Geschichte der Wewelsburg. Beide Exkursionen legt()en besonderen Wert auf begleitende museumspädagogische Angebote. In der Einführungsphase wird u.a. besonderes Augenmerk auf die Kooperation und Zusammenarbeit mit dem Lippstädter Stadtarchiv gelegt. Zwischen dem Stadtarchiv und der Schule besteht seit nunmehr 2013 eine produktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Das Stadtarchiv unterstützt die Lernenden auch bspw. beim Schreiben einer Facharbeit im Fach Geschichte (wissenschaftlich propädeutisches Arbeiten) und fördert die Fähigkeit, mit Primärquellen umzugehen.
Mehr anzeigen

31 Mehr lesen

Schulinterner Lehrplan Geschichte Erdkunde bilingual

Schulinterner Lehrplan Geschichte Erdkunde bilingual

Schulinternes Curriculum für das Fach Geschichte-Erdkunde bilingual (WP II) Das Fach Geschichte-Erdkunde bilingual wird am Rhein-Gymnasium zusätzlich zum Fach Geschichte im Rahmen des WPII – Bereichs unterrichtet. Diese Organisationform bietet besondere (Lern-)Chancen, da mit ihr vom Kernlehrplan Geschichte Sek I abweichende Schwerpunkte einhergehen.

13 Mehr lesen

Lehrplan Oberstufe Grundlagenfächer

Lehrplan Oberstufe Grundlagenfächer

Der vorliegende Lehrplan ist so aufgebaut, dass neben den verbindlichen Zielen auch noch Raum für weitere Projekte bleiben soll, die aufgrund der Interessen der Schülerin- nen und Schüler oder der Lehrperson definiert werden. Aufgrund der Tatsache, dass er sich auf den obligatorischen Lehrplan für den Pflichtschulbereich abstützt, liegt der Schwerpunkt der Themen auf dem 19. / 20. Jahrhundert. Es ist offensichtlich, dass mit- tels Rückgriffen und der Betrachtung von Hintergründen und Wurzeln verschiedener Ereignisse, immer wieder Themen und Bereiche aus früheren Jahrhunderten aufge- griffen, repetiert und vertieft werden. Dabei soll auch der Bezug zur Geschichte des Fürstentums Liechtenstein, wo immer möglich, stets hergestellt werden. Zur weiteren Vertiefung dienen weiter Längsschnitte und Schwerpunktsthemen.
Mehr anzeigen

173 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan Geschichte

Edoweb: Lehrplan Geschichte

Bei allen schwerwiegenden Folgen konnten in historischer Zeit ökologische Katastrophen, seien sie von Menschen verschuldet, verursacht oder nicht, seien sie kurzzeitig oder langfristig, durch neuartige Techniken, Erfindungen, Entdeckungen ausgeglichen werden. Das ganze Gewicht ökologischer Fehlentwicklungen wurde deshalb selten als bedrückend empfunden. Es gibt andererseits eine Vielzahl von Beispielen in der Geschichte, in der sich Menschen ökologisch sinnvoll verhalten haben. Solange das Denken agrarisch geprägt und die Einbindung menschlicher Existenz in die Natur jedermann bewusst war, wurde ein schonenderer und maßvollerer Umgang mit Wasser, Boden, Pflanzen- und Tierwelt mittels Geboten, Dorfordnungen und Brauchtum gewährleistet. Die ersten Umweltschäden größeren Ausmaßes entstanden, wo dieses agrarische Denken abnahm, dies geschah vor allem in Städten und entstehenden Industriegebieten. Erste Vorzeichen größerer Katastrophen ' waren durch Trinkwasserverseuchung hervorgerufene Epidemien. Das gesamte ökologische System der Erde ist heute in einem Maße bedroht wie wohl noch nie in der Geschichte. Es scheint allgemein bewusst zu werden, dass der bisherige Weg der bedenkenlosen Ausbeutung der Ressourcen nicht mehr lange möglich sein wird. Ökologische Fragen haben eine politische und gesellschaftliche Dimension erhalten, die die Schule auffordert, diese Probleme auch aus der historischen Perspektive zu betrachten. Geschichtsunterricht kann, wenn er für die Dimension der Zeit sensibilisiert, aufzeigen, in welchem Maße politisches Handeln aus ökologischer Sicht notwendig ist.
Mehr anzeigen

183 Mehr lesen

Lehrplan Geschichte für die Einführungsphase

Lehrplan Geschichte für die Einführungsphase

Wie Menschen das Fremde und den Fremden wahrnehmen – Fremdsein in weltgeschichtlicher Perspektive.. Die Darstellung der Germanen in römischer Perspektive: primitive Barbaren oder edl[r]

4 Mehr lesen

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I

 die SuS führen anhand einer Internetrallye zum Thema „Die Soziale Frage im deutschen Industriezeitalter“ eine Informationsrecherche durch, indem sie mit Hilfe eine[r]

4 Mehr lesen

Lehrplan Geschichte bilingual für die Einführungsphase

Lehrplan Geschichte bilingual für die Einführungsphase

 UN-Charta and Universal Declaration of Human Rights  European Union – custodian of human rights. Ergänzungen in blauer Schrift: ausgewiesene Europaschwerpunkte.[r]

2 Mehr lesen

Sport – Schulinterner Lehrplan Sport (komplett)

Sport – Schulinterner Lehrplan Sport (komplett)

in ausgewählten Spielsituationen grundlegende technische, koordinative Fertigkeiten in Grobform anwenden und benennen.. (BWK).[r]

21 Mehr lesen

Kunst – Schulinterner Lehrplan Jg 7 und 8

Kunst – Schulinterner Lehrplan Jg 7 und 8

 Malerei und Grafik  Plastik / Skulptur / Objekt Zeitbedarf: 4 - 8 Stunden.. Unterrichtsvorhaben II:[r]

5 Mehr lesen

Chemie – Schulinterner Lehrplan Chemie (komplett)

Chemie – Schulinterner Lehrplan Chemie (komplett)

neben schriftlichen Überprüfungen sollen auch in die Bewertung einfließen: - Qualität von Mindmaps (Kriterien des Projekttages „Mindmapping“) - Aktives Einbringen in Schulprojekte. - [r]

36 Mehr lesen

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religion S I

Schulinterner Lehrplan Evangelische Religion S I

Unterrichtssequenz 1: Du und ich - Wir sitzen alle in einem Boot Die erste kurze Unterrichtseinheit, welche in dieser Form nicht im Lehrplan vorgesehen ist, dient dem Neuanfang in der Schule und speziell im Religionskurs. Hier sollen Regeln, Formen des Miteinanders, Formen von Verständnis und Vertrauen zueinander thematisiert werden.

14 Mehr lesen

Show all 2757 documents...