Nach oben pdf Lehrplan Geschichte für die Qualifikationsphase 1 und 2

Lehrplan Geschichte für die Qualifikationsphase 1 und 2

Lehrplan Geschichte für die Qualifikationsphase 1 und 2

- beurteilen angeleitet das Besondere eines historischen Sachverhaltes und seine historische Bedeutung für die weitere Entwicklung und für die Gegenwart (UK2),.. - bewerten angeleitet[r]

10 Mehr lesen

Lehrplan kath. Religion für die Qualifikationsphase 1 und 2

Lehrplan kath. Religion für die Qualifikationsphase 1 und 2

1 Schulinternes Curriculum der Fachschaft Kath. Religion 14.10.2015 Qualifikationsphase (Q1) – GRUNDKURS Jahresthema: „Das muss doch jeder selber wissen?“ – Theologische, christologische, anthropologisch-ethische und ekklesiologische Vergewisserungen angesichts der Tendenz der Privatisierung („Was ich glaube, ist meine Sache“), Relativierung („Was wahr ist, weiß keiner“) und

23 Mehr lesen

Lehrplan Sozialwissenschaften für Qualifikationsphase 1 und 2

Lehrplan Sozialwissenschaften für Qualifikationsphase 1 und 2

 Q2/2: Globale Strukturen und Prozesse (Inhaltsfeld 7) Der Lehrplan enthält die Vorgaben für Grundkurs UND Leistungskurs. Die entsprechenden Individualisierungen (Obligatorisch, gegebenenfalls, nur für Leistungskurs…) sind entsprechend farblich markiert. Unterrichtsvorhaben obligatorisch laut zentrale Abiturvorgaben für 2017

16 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan Geschichte/Sozialkunde - Schule für Lernbehinderte (Sonderschule)

Edoweb: Lehrplan Geschichte/Sozialkunde - Schule für Lernbehinderte (Sonderschule)

Lernstufe 9 Im Vordergrund der Themenkreise dieser Lernstufe steht insbesondere die Nachkriegsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland. Diese Zeit nach dem 2. Weltkrieg wird im internationalen Zusammenhang verdeutlicht und steht im Zeichen des Ost-West-Verhältnisses. Die Schüler sollen die Einsicht gewinnen, dass das Werden der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik nicht isoliert vom Spannungsfeld der Weltmächte betrachtet werden kann. Im Thema „Die Bundesrepublik Deutschland“ sollen die Schüler erkennen, dass im Grundgesetz die Staatsform der Bundesrepublik Deutschland als demokratischer und sozialer Bundesstaat festgelegt ist. Das Rechtsstaatsprinzip, die bundesstaatliche Ordnung, das Sozialstaatsprinzip und die Demokratie sind unabänderliche Grundsätze der Bundesrepublik Deutschland, die das Handeln der Verfassungsorgane leiten und bestimmen.
Mehr anzeigen

17 Mehr lesen

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I

Lehrplan Geschichte für die Sekundarstufe I

 Das Modell des Kommunismus in der Sowjetunion – eine bessere Alternative?  USA – Zukunftsgestaltung in demokratischer Tradition? Vergangenheit, die nicht vergeht? Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg  Nach der Machtübernahme – Wie wurde die Macht gesichert?

4 Mehr lesen

Schulinterner Lehrplan Geschichte Oberstufe

Schulinterner Lehrplan Geschichte Oberstufe

 Die Lehrkräfte verfügen über Kenntnisse der aktuellen Diskussion und sichern durch die Teilnahme an Fortbildungen die Qualität des Unterrichts. 2.3 Grundsätze der Leistungsbewertung und Leistungsrückmeldung Auf der Grundlage von § 48 SchulG, § 13 APO-GOSt sowie Kapitel 3 des Kernlehrplans Geschichte hat die Fachkonferenz im Einklang mit dem entsprechenden schulbezogenen Konzept die nachfolgenden Grundsätze zur Leistungsbewertung und Leistungsrückmeldung beschlossen. Die nachfolgenden Absprachen stellen die Minimalanforderungen an das lerngruppenübergreifende gemeinsame Handeln der Fachgruppenmitglieder dar. Bezogen auf die einzelne Lerngruppe kommen ergänzend weitere der in den Folgeabschnitten genannten Instrumente der Leistungsüberprüfung zum Einsatz.
Mehr anzeigen

117 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan für das berufliche Gymnasium - Unterrichtsfach: 1. Fremdsprache

Edoweb: Lehrplan für das berufliche Gymnasium - Unterrichtsfach: 1. Fremdsprache

Der vorliegende Lehrplan ist als Hilfestellung für die Kolleginnen und Kollegen gedacht. Dazu nutzt der Lehrplan zwei verschiedene Darstellungsmethoden der Kompetenzentwicklung. Die erste Darstellungsweise folgt der klassischen Ausweisung von Lernbereichen für die je- weiligen Jahrgangsstufen, die ab der Qualifikationsphase in Grund- und Leistungskurse un- tergliedert sind. Dieses chronologische Gliederungsprinzip soll eine Übersicht geben über die in den einzelnen Jahrgangstufen zu entwickelnden Kompetenzen (siehe Kapitel 3.2.3). Die zweite Darstellungsweise betont den Prozesscharakter der Kompetenzentwicklung zu verdeutlichen, indem die zu den Zielkompetenzen führenden möglichen Schritte dargestellt werden (siehe Kap. 3.2.4). Für jede der fünf funktional-kommunikativen Kompetenzen wird einzeln und getrennt die Kompetenzentwicklung im Verlauf der gymnasialen Oberstufe auf- gezeigt, angefangen bei Niveau B1 bis hin zu B2/C1. Dabei sind beispielsweise in der Jahr- gangsstufe 11 (Lernbereich 1) die funktionalen kommunikativen Kompetenzen so formuliert, dass ein überwiegendes Erreichen des Zielniveaus B1 sichergestellt wird, in der Jahrgangs- stufe 12 (Lernbereich 2) ein Erreichen des Niveaus B1/B2, u.s.w.
Mehr anzeigen

71 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan für die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer - Erdkunde, Geschichte, Sozialkunde

Edoweb: Lehrplan für die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer - Erdkunde, Geschichte, Sozialkunde

unterschiedlichen Zusammenhängen angewendet werden. Am Ende der Sekundarstufe I verfügen Schülerinnen und Schüler über die Fähigkeit, sich in räumen zu orientieren. Dazu gehören als spezi- fisch geographische Kompetenzen einer (mobilen) Gesellschaft in einer globalisierten welt v. a. Kar- tenkompetenz, topographisches orientierungswis- sen, orientierung in realräumen und die reflexion von raumwahrnehmungen und -konstruktionen. Die topographischen Verflechtungen dienen dabei der Einordnung des jeweils für die allgemeingeo- graphische Erkenntnisgewinnung verwendeten „raumbeispiels“ in einen größeren themenbezo- genen topographischen rahmen (vgl. Abbildung 1). So werden topographische orientierungsraster auf unterschiedlichen Maßstabsebenen entlang verschiedener Betrachtungsweisen aufgebaut. Die Erarbeitung geographischer Methoden und ihre Anwendung erfolgen in allen Klassenstufen. Der Erwerb einer so verstandenen räumlichen orientierungskompetenz ist im Lehrplan beson- ders in die Fach- und in die Methodenkompetenz lernwirksam eingebunden. Die in allen Lernfeldern stets enthaltene topographische Abdeckung sowie der Aufbau eines flächendeckenden orientierungs- rasters und die Anbahnung einer mehrdimensiona- len räumlichen orientierungskompetenz werden im jeweiligen Lernfeld auf Seite 2 explizit ausge- wiesen (vgl. Kap. 3.1).
Mehr anzeigen

172 Mehr lesen

Lehrplan Philosophie für die Qualifikationsphase

Lehrplan Philosophie für die Qualifikationsphase

Im Folgenden finden Sie wesentliche Kompetenzen des KLPs, welche die Schülerinnen und Schüler im Philosophieunterricht am Ende der Einführungsphase entwickelt haben sollten. Kompetenzerwartungen Einschätzung der Entwicklung: U.vorh. 1 U.vorh. 2 U.vorh. 3 U.vorh. 4 U.vorh. 5 U.vorh. 6 U.vorh 7 U.vorh. 8 Kann selbstständig philosophische Probleme herausarbeiten und darlegen sowie zu ihrer Lösung eigene philosophische Ideen entwickeln. (SK1, 2; MK1, 2, 6) Kann grundlegende philosophische Begriffe und in philosophischen Texten vorgenommene begriffliche Unterscheidungen mit Hilfe definitorischer Verfahren bestimmen und erklären. (SK4; MK7)
Mehr anzeigen

19 Mehr lesen

Anzeige von Geschichte und Geschehen 1

Anzeige von Geschichte und Geschehen 1

schaftlich zuverlässig zu sein und Interesse an der ^ematik zu wecken? Schon beim Durchblättern springt die Buntheit des Werkes ins Auge. Der Leser merkt sofort, dass verschiedene Zugangs- kanäle die Schüler ansprechen sollen. Erfrischend ist es ferner, dass auch Asterix, der den Lernenden sehr vertraut ist, in den Romkapiteln öfters Ver- wendung findet. Doch hält dieser erste Eindruck auch einer genaueren Überprüfung Stand?1 - Das Urteil ist - um das Ergebnis schon einmal vor- wegzunehmen - ambivalent:

3 Mehr lesen

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 07

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 07

Klassenarbeit Terme 133 – 156 Problemlösen Erkunden • untersuchen Muster und Beziehungen bei Zahlen und Figuren und stellen Vermutungen auf Modellieren Mathematisieren • ei[r]

4 Mehr lesen

Ein Umstellungskurs von 2: 1 oder 1:1?

Ein Umstellungskurs von 2: 1 oder 1:1?

D ie vo rh e rrs c h e n d e A rg u m e n ta tio n b e sa g t nun, daß die S tru ktu rp ro b le m e d e r D D R und d e m e n ts p re ch e n d auch die n o tw e n d ig w e rd e n d e n E in ko m m e n stra n sfe rs a u s d e r B u n d e s re ­ p u b lik um so g e rin g e r au sfa lle n w erden, je n ie d rig e r d e r U m ste llu n g sk u rs d e r D D R -M a rk in DM fü r d ie la ufen de n E in kom m e n fe stg e se tzt w ird. Je n ie d rig e r die a n fä n g lich e K oste nbe la - stun g d e r D D R -B etrie be , d e sto grö ß e r sei ihre W e ttb e w e rb sfä h ig ke it und de m e n tsp re ch e n d d e sto g e rin g e r die Z ahl d e r K on kurse und d e r A rb e itslo se n . Vor allem auch aus d iese m G rund hat s ich d e r Z e n tra lb a n kra t fü r eine U m tau schre latio n von 2 :1 en tschie de n.
Mehr anzeigen

3 Mehr lesen

Edoweb: Lehrplan für die Fachschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Gartenbau - Schwerpunkte 1. Gemüsebau, 2. Obstbau, 3. Zierpflanzen

Edoweb: Lehrplan für die Fachschule für Agrarwirtschaft, Fachrichtung Gartenbau - Schwerpunkte 1. Gemüsebau, 2. Obstbau, 3. Zierpflanzen

(2) Aus den Leistungsnachweisen im Verlauf eines Lernmoduls wird eine Vornote gebildet. (3) In der abschließenden Leistungsfeststellung ist nachzuweisen, ob die Schülerin oder der Schüler die im Lehrplan ausgewiesenen Ziele des Lernmoduls erreicht hat und die erforderliche Handlungskompetenz besitzt, um Aufgaben entsprechend dem jeweiligen beruflichen Handlungsfeld wahrnehmen zu können. Die abschließende Leistungsfest- stellung kann schriftlich oder praktisch oder mündlich durchgeführt werden; sie kann auch aus einer Kombination dieser Formen oder einer Projektarbeit bestehen. Eine mündliche Leistungsfeststellung muss stattfinden, wenn dies zur Feststellung des Er- gebnisses erforderlich ist oder das Ergebnis der Leistungsfeststellung schlechter als ausreichend ist und die Schülerin oder der Schüler die mündliche Leistungsfeststellung beantragt. Die abschließende Leistungsfeststellung muss nachvollziehbar dokumentiert werden. Die Form der abschließenden Leistungsfeststellung ist den Schülerinnen und Schülern zum Beginn des Lernmoduls bekannt zu geben.
Mehr anzeigen

68 Mehr lesen

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 10

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 10

Im Anschluss (Schülerpräsentationen) Projektseiten Berufswahl: 1. S. 30 – Beton- u. Stahlgerüstbauer/In – (Quadratische Funktionen) 2. S. 56 - Touristikkauffrau/kaufmann – (Quadratische Gleichungen) 3. S. 120 – Goldschmied/In – (Geometrische Körper) Woche Inhalt des Schülerbuches Seitenbezug Bezug zum Kernlehrplan (prozessbezogene  / inhaltsbezogene  Kompetenzen) Methoden, Lehr- und Lernform 16 –20 (4 Wochen) Potenzen; Wurzeln und Wachstum 59 –90  Argumentieren / Kommunizieren Lesen • ziehen Informationen aus einfachen authentischen Texten (z.B. Zeitungsberichten) und mathematischen Darstellungen, analysieren und beurteilen die Aussagen Verbalisieren • erläutern mathematische Zusammenhänge und Einsichten mit eigenen Worten und präzisieren sie mit geeigneten Fachbegriffen Kommunizieren • überprüfen und bewerten Problembearbeitungen  Problemlösen Reflektieren • vergleichen Lösungswege und Problemlösestrategien und bewerten sie  Werkzeuge Darstellen • wählen geeignete Medien für die Dokumentation und Präsentation aus  Geometrie Anwenden • berechnen geometrische Größen und verwenden dazu den Satz des Pythagoras, Ähnlichkeitsbeziehungen und die Definitionen von ▪ Schülervortrag zum Thema: „Potenzen“ ▪ Üben und anwenden in PA und EA ▪ Lehrervortrag „Zahlendarstellung in 10er- Potenzschreibweise“ ▪ Üben und anwenden in PA und EA ▪ Schülervortrag zum Thema: „Wurzeln“ ▪ Üben und anwenden in PA und EA ▪ Entdecken lineares Wachstum in PA und GA, anschl. Präsentation ▪ Lehrervortrag „Wachstumsrate und Wachstumsfaktor“ ▪ Üben und Anweden… ▪ Entdecken in PA und GA: Noch fit? .................................................................................. 60
Mehr anzeigen

5 Mehr lesen

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 09

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 09

Woche Inhalt des Schülerbuches Seitenbezug Bezug zum Kernlehrplan (prozessbezogene  / inhaltsbezogene  Kompetenzen) Methoden, Lehr- und Lernform 10 - 13 (4 Wochen) 2. Klassenarbeit (Pythagoras) Der Satz des Pythagoras 81 - 102  Argumentieren/ Kommunizieren Kommunizieren • Problembearbeitungen überprüfen und bewerten Begründen • mathematisches Wissen für Begründungen nutzen, auch in mehrschrittigen Argumentationen Präsentieren • Lösungswege in kurzen vorbereiteten Beiträgen präsentieren  Problemlösen Erkunden • Beziehungen untersuchen … und Vermutungen aufstellen Lösen • nutze Algorithmen zum Lösen mathematischer Standardaufgaben und bewerte ihre Praktikabilität  Modellieren Mathematisieren • Realsituationen in mathematische Modelle übersetzen  Werkzeuge Erkunden • Mathematische Werkzeuge zum Erkunden und Lösen mathematischer Probleme nutzen Berechnen • Geeignete Werkzeuge wählen und nutzen Darstellen • geeignete Medien für die Dokumentation und Präsentation auswählen Recherchieren • nutzen Lexika, Schulbücher und Internet zur Informationsbeschaffung  Funktionen Anwenden • Funktionen zur Lösung außer- und innermathemtischer Problemstellungen anwenden  Geometrie Anwenden • geometrische Größen berechnen, Satz des Pythagoras,…anwenden • Erarbeitung des Satzes von Pythagoras über Geogebra: Pythagorasfigur konstruieren, Auffälligkeiten entdecken, Gesetzmäßigkeit an verschiedenen Dreiecksfamilien untersuchen • Konstruktionsbeweis mit Hilfe eines „Pythagoras-Puzzles“ nachvollziehen (PA) • Erarbeitung der Berechnungsmöglichkeiten der Kathetenlängen und Hypotenusenlänge in verschiedenen rechtwinkligen Dreiecken in Kleingruppen: Plakaterstellung mit anschl. Galeriegang, Diskussion • Bearbeitung von Anwendungsaufgaben im Wochenplan Und anschl. Einzelpräsentationen Noch fit? ............................................................................................... ..82
Mehr anzeigen

7 Mehr lesen

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 08

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 08

Woche Inhalt des Schülerbuches Seitenbezug Bezug zum Kernlehrplan (prozessbezogene / inhaltsbezogene Kompetenzen) Methoden, Lehr- und Lernform 7 – 11 (5 Wochen) 2. Klassenarbeit Lineare Gleichungen 33 – 56 Argumentieren / Kommunizieren Kommunizieren • Lösungswege vergleichen und bewerten Problemlösen Lösen • planen und beschreiben ihrer Vorgehensweise zur Lösung eines Problems • nutzen verschiedene Darstellungsformen (Tabellen, Skizzen, Gleichungen) zur Problemlösung Modellieren Mathematisieren • einfache Realsituationen in mathematische Modelle übersetzen Validieren • die im mathematischen Modell gewonnenen Lösungen an der Realsituation überprüfen Realisieren • einem mathematischen Modell eine passende Realsituation zuordnen Arithmetik / Algebra Operieren • lösen lineare Gleichungen sowohl durch Probieren als auch algebraisch und nutzen die Probe als Rechenkontrolle Anwenden • Kenntnisse über rationale Zahlen zur Lösung inner- und außermathematischer Probleme verwenden • Erarbeitung der Äquivalenzumformung in Lerngruppen • Wochenplanarbeit • Erarbeitung der 6-Schritt-Verfahrens um „aus Texten Gleichungen aufzustellen“ mittels Think-Pair- Share und Präsentation der 6-Schritt- Verfahrens auf Plakaten Lernaufgabe(n): 8 Drei natürliche Zahlen 8 Gleichungen 8 Gleichungen 2 Noch fit! ............................................................................................ 34
Mehr anzeigen

3 Mehr lesen

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 06

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 06

Woche Inhalt des Schülerbuches Seitenbezug Bezug zum Kernlehrplan (prozessbezogene / inhaltsbezogene Kompetenzen) Methoden, Lehr- und Lernform 33 – 35 (3 Wochen) Symmetrie 103 – 12[r]

4 Mehr lesen

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 05

Mathematik -1- Schulinterner Lehrplan Klasse 05

Klassenarbeit Grundbegriffe der Geometrie 55-78 Argumentieren/Kommunizieren Verbalisieren • erläutern mathematische Sachverhalte, Begriffe, Regeln und Verfahren mit eigen[r]

6 Mehr lesen

Geschichte der Textüberlieferung der antiken und mittelalterlichen Literatur. Bd. 1 - 2 [Rezension]

Geschichte der Textüberlieferung der antiken und mittelalterlichen Literatur. Bd. 1 - 2 [Rezension]

Vielleicht wird es im Laufe der Zeit dann möglich sein, Grund- lagen nicht nur für die ~berlieferungsgeschichte, sondern auch für die Oberlie- ferungskunde zu schaffen: für ei[r]

5 Mehr lesen

Lehrplan G9 Englisch Sek 2

Lehrplan G9 Englisch Sek 2

(Tradition und Wandel) 13.1 The Dynamics of Change (Veränderungspro- zesse) 13.2 The Global Challenge (DieHerausforderung der Globalisierung). Modulreihe verbindliche / fakulta[r]

14 Mehr lesen

Show all 10000 documents...