Personen- und Vorlesungsverzeichnis

Volltext

(1)

Philosophische Fakultät I —

Philosophie, Sport und Kunstwissenschaften

Dekan

Prof. Dr. Karl Möseneder Prodekan

Prof. Dr. Hans Schwarz Vorzimmer

Verwaltungsangestellte Christine Handl Gebäude PT, Zi. 3.0.70, Tel. 9 43 35 88 Fakultätsverwaitung

Amtsrat Hans Gnad

Gebäude PT, Zi. 3.0.71, Tel. 9 43 35 89

Vertreter: Regierungsamtmann Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Dieter Seiler Gebäude PT, Zi. 3.0.69, Tel. 9 43 35 87

Verwaltungsangestellte Christine Handl Gebäude PT, Zi. 3.0.70, Tel. 9 43 35 88

. v/ Fachbereichsrat Professoren:

Wiss. und künstlerische Mitarbeiter:

Sonstige Mitarbeiter: Studenten:

Fachschaftsvertretung stud. phil. Stefan Schmitt Gebäudekurzbezeichnung: RZ = Rechenzentrum S = Sammelgebäude SH = Studentenhaus SZ = Sportzentrum TZ = Technische Zentrale U = Universitätsbauamt V = Präsident und Verwaltung Vkl = Vorklinikum

ZB = Zentralbibliothek ZH = Zentrales Hörsaalgebäude ZMK = Klinik und Poliklinik für Zahn-,

Mund- und Kieferkrankheiten

125

Biol = Biologie

Ch = Chemie und Pharmazie EW = ehern. Erziehungswiss.

M = Mathematik

NVA = Naturwissenschaftliches Verfügungs- und Aufbaugebäude PT = Phil. Fakultäten und

Kath.-Theol. Fakultät Phys = Physik

RW (S) = Rechts- und Wirtschafts­ wissenschaften (Seminarbau) RW (L) = Rechts- und Wirtschafts­

wissenschaften (Lehrstuhlbau)

Prof. Dr. Franz Kutschera Prof. Dr. Hermann Leber Prof. Dr. Heinz Lutter Prof. Dr. Karl Möseneder Prof. Dr. Norbert Schiffers Prof. Dr. Hans Schwarz Prof. Dr. Imre Toth Akad. Dir. Hannsjörg Held

Oberstudienrat Dr. Walter Reckziegel Verwaltungsangestellte Brigitta Bitter stud. phil. Stefan Schmitt

(2)

Seite aus

datenschutzrechtlichen

Gründen

(3)

Seite aus

datenschutzrechtlichen

Gründen

(4)

Seite aus

datenschutzrechtlichen

Gründen

(5)

Seite aus

datenschutzrechtlichen

Gründen

(6)

Seite aus

datenschutzrechtlichen

Gründen

(7)

Seite aus

datenschutzrechtlichen

Gründen

(8)

B. Institute der Philosophischen Fakultät I -

Philosophie, Sport und Kunstwissenschaften

1. Institut für Philosophie Leitung:

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hommes Prof. Dr. Franz Kutschers Prof. Dr. Imre Toth Prof. Dr. Ferdinand Ulrich Geschäftsführer:

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hommes,

Gebäude PT, Zi. 4.3.32, Tel. 9 43 36 53 Vertreter:

Prof. Dr. Franz Kutschers,

Gebäude PT, Zi. 4.3.05, Tel. 9 43 36 62 2. Institut für Sportwissenschaft

Leitung:

Prof. Dr. Heinz Lutter,

Gebäude SZ, Zi. 40.18, Tel. 9 43 25 18 Vertreter:

Akad. Direktor Hannsjörg Held, Gebäude SZ, Zi. 40.13, Tel. 9 43 25 12 3. Institut für Kunstgeschichte

Leitung:

Prof. Dr. Jörg Traeger,

Gebäude PT, Zi. 4.2.06, Tel. 9 43 37 52 Vertreter:

Prof. Dr. Karl Möseneder,

Gebäude PT, Zi. 4.2.18, Tel. 9 43 37 15 4. Institut für Musikwissenschaft

Leitung:

Prof. Dr. Warren Kirkendale,

Gebäude PT, Zi. 4.2.4, Tel. 9 43 37 54 Fachrichtung Musikerziehung: Gebäude EW, Zi. M 02, Tel. 9 43 32 18 5. Institut für Evangelische Theologie

Leitung:

Prof. Dr. Wilhelm Sturm,

Gebäude PT, Zi. 4.2.23, Tel. 9 43 37 49 Vertreter:

Prof. Dr. Hans Schwarz,

Gebäude PT, Zi. 2.2.18, Tel. 9 43 36 83 6. Institut für Kunsterziehung

Leitung:

Prof. Hermann Leber,

Gebäude S, Zi. 134 K, Tel. 9 43 32 38 Geschäftsführer:

Prof. Siegfried Mack,

Gebäude S, Zi. 133 K, Tel. 9 43 32 37

(9)

C. Lehrveranstaltungen der Philosophischen Fakultät I

Philosophie, Sport und Kunstwissenschaften

31 100 31 101 31 102 31 103 31 110 31 111 31 112 31 113 31 114 31 115 31 116 31 117 31 118 31 120 31 121 31 122 31 123 31 124 PHILOSOPHIE Studienberatung:

Dr. Peter Welsen, Gebäude PT, Zi. 4.3.20, Tel. 9 43 36 46 Sprechstunde: Mo 15—16.30

Vorlesungen Gottlob Frege

2 st., Di 15—17 Kutschera

Einführung in die Logik II

2 st., Do 10-12 Spohn

Übungen zur Vorlesung

1 st., Do 12-13 Spohn

Ein Streifzug durch die Sprachphilosophie

1 st., Do 17-18 Spohn

Proseminare

Einführung in Kants „Kritik der reinen Vernunft“

2 st., Mo 11-13 Hommes

I. Kant: „Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft“

2 st., Do 15-17 Kutschera

Wittgensteins Philosophische Untersuchung in Kripkes Deutung

2 st., Fr 11-13 Spohn

Erkennen als Lebensvollzug (ethische Dimensionen des Philosophierens)

2 st., Mo 10-12 Ulrich

Neueste Literatur zum Problem einer philosophischen Anthropologie

3 st., Di 8 s.t.-10.15 Treziak

Thomas von Aquin

2 st., Mo 14-16 Meixner

Die phänomenologische Methode (E. Husserl)

2 st., Do 17-19 Welsen

Das Leib-Seele-Problem von R. Descartes bis D. Davidson: Ein historisch-systematischer Überblick

2 st., Mi 14-16 Bonk

Blaise Pascals „Pensees“: Lektüre, Analyse, Interpretation

2 st., Fr 10-12 Bonk

Hauptseminare Der Begriff der Wahrheit

2 st., Mo 9 — 11 Hommes

Kunst und Mythos

2 st., Do 9 — 11 Hommes

Die Identitätsthese zum Leib-Seele-Problem

2 st., Mi 16-18 Kutschera

F. Nietzsche: ausgewählte Texte

zum Thema „Philosophie und Lebenswelt“

3 st., Mo 16-19 Ulrich

„De non aliud“ als relig.-phil. Topos

(10)

31 125 31 140 31 145 31 146 31 150 31 200 31 218 31 201 31 202 54 712 54 713 31 205 134

Ethische Grundfragen der Human- und Sozialwissenschaften

2st., Do 15 —17 Schmucker-v. Koch

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE Studienberatung:

WHK Bernd Janele, Gebäude PT, Zi. 4.3.16, Tel. 9 43 36 42 Sprechstunde: Zeit nach Vereinbarung

Vorlesung

Die mathematischen Quellen des transzendentalen Idealismus

2 st., Di 18-20 Toth

Seminar zur Vorlesung

Di 14-16 Toth

Doktorandenseminar

2 st., Zeit nach Vereinbarung Toth

Proseminar

Sozialgeschichte der Wissenschaften

2 st., Mi 15-17 Janele

SPORTWISSENSCHAFT Studienberatung:

Lehramt an Realschule und Gymnasien

OStR Herta Legner-Czepiczka (Sportphiloioginnen), Gebäude SZ, Zi. 4.0.09, Tel. 9 43 25 08

Sprechstunde nach Vereinbarung

Stud. Dir. Helmut Neft (Sportphilologen und M.A-Studenten), Gebäude SZ, Zi. 4.012, Tel. 9 43 25 23

Sprechstunde nach Vereinbarung

Studiengang für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen (nicht vertieft) Realschulen (nicht vertieft) und Gymnasien (vertieft)

§ 61 LPO I (nicht vertieftes Studium) und Anlage zu § 61 § 88 LPO I (vertieftes Studium) und Anlage zu § 88 Theorie

Vorlesungen

Sportpädagogik/Fachdidaktik (Teil V und VI)

2 st., Di 11-12/Do 11-12, S Lutter Sportsoziologie I 1 st., Do 12-13, H 50 Lobmeyer Bewegungslehre III Ist., Di 8 — 9, H 50 Hintermeier Trainingslehre I 1 st., Mo 13-14, H 50 Krieg Physiologie II 1 st., Di 12-13, H 50 Usinger Sportbiologie II 1 st., Di 13-14, H 50 Usinger Unfallkunde/1. Hilfe 1 st., Mi 11 - 12, H 50 Gresser

(11)

31 206 Sport als Mittel der Prävention und Rehabilitation 1 st., Do 16-17, H 50 Donner 31 207 Fachtheorie Fußball 1 st., Mo 17-18, S Holzapfel 31 208 Fachtheorie Gymnastik 1 st., Mo 12-13, H 50 Grau 31 209 Fachtheorie Handball 1 st., Do 16-17, H 50 Ehrhardt 31 210 Fachtheorie Kanu 1 st., Do 8 — 9, S Neft 31 211 Fachtheorie Leichtathletik 1 st., Di 9-10, H 50 Matula 31 212 Fachtheorie Rudern 1 st., Di 10-11, S Held 31 213 Fachtheorie Tennis 1 st., Do 9 —10, S Matula 31 214 Fachtheorie Tischtennis 1 st., Di 10-11, H 50 Lobmeyer 31 215 Fachtheorie SPF Leichtathletik 1 st., Fr 9-10, S Seminare Matula 31 217 Seminar Sportpädagogik 2 st., Mo 11-13, S Seminar Medizin Lutter 54 714 2 st., Gr. 1, Mi 8.30-10, Vkl 41.29 Usinger 54 715 Gr. 2, Do 8.30-10, Vkl 41.29 Kolloquien Usinger 31 219 Kolloquium für Studierende 2 st., Mi 11-13, S Lutter

31 220 Anleitung zum wiss. Arbeiten

1 st., (nach Vereinbarung) Lutter

31 221 Kolloquium für Examenskandidaten (Bewegungslehre)

2 st., Mo 9—11, S Held

31 222 Begleitveranstaltung zum Praktikum

1 st., Di 9-10, S Held

31 223 Anleitung zum wiss. Arbeiten 1 st., Mo 11-12 Praxis Studentinnen Badminton II ( + Pho) Held 31 224 1 st., Gr. 1, Mo 13-14, SpH 1-3 Matula 31 247 Gr. 2, Mi 9-10, SpH 1-3 Held 31 225 Basketball II 1 st., 1 Gr., Mo 14-15, SpH 1/2 Krieg 31 226 Bewegungsbegleitung 1 st., 1 Gr., Do 12-13, GyH Grau

Bewegungsbildung ohne Gerät I

31 300 1 st., Gr. 1, Fr 9-10 Grau

31 301 Gr. 2, Di 11-12 Grau

(12)

Bewegungsbildung mit Gerät I 31 227 Ist., Gr. 1, Mo 9-10,TuH 31 262 Gr. 2, Di 8- 9, TuH

Bewegungsbildung mit Gerät II 31 228 1 st., Gr. 1, Mo 8- 9, TuH 31 264 Gr. 2, Mo 10-11, TuH 31 230 Fußball II 2 st., 1 Gr., Di 12.30-14, Sta Gerätturnen II 31231 1 st., Gr. 1, Di 10-11,TuH 31 224 Gr. 2, Fr 8- 9, TuH 31 232 Handball I 1 st., 1 Gr., Mi 8-9, SpH 1-3 31 233 Handball III 1 st., 1 Gr., Mo 9-10, SpH 1-3 Kanu I (+ Hochschulsport) ( + Pho) 31 234 1 st., Gr. 1, Fr 9 —10, Weinweg 31 306 Gr. 2, Di 16-17, Weinweg 31 307 Gr. 3, Di 17—18, Weinweg 31 235 Kanu II (+ Pho)

Ist., 1 Gr., Fr 10 —11, Weinweg 31 236 Kanu III (+ Pho)

1 st., 1 Gr., nach Vereinbarung 31 237 Leichtathletik I 1 st., Gr. 1, Mi 9-10, Sta Leichtathletik III 31 238 2 st., Gr. 1, Mo 10-11/Mi 10-11, Sta 31 255 Gr. 2, Mi 11-12/Fr 10-11, Sta Rudern I (+ Hochschulsport) (4- Pho) 31 239 Ist., Gr. 1, Mo 14 —15, Weinweg 31 302 Gr. 2, Mo 15-16, Weinweg 31 303 Gr. 3, Mo 16-17, Weinweg 31 240 Rudern II (+ Hochschulsport) (+ Pho)

2 st., 1 Gr., Di 14 —16, Weinweg Schwimmen II 31 241 1 st., Gr. 1, Mo 11 -12, SwH 31 308 Gr. 2, Di 9-10, SwH 31 304 Tanz (sem.übergr.) 1 st., 1 Gr Fr 10 —11, GyH Tennis I (+ Pho) 31 242 Ist., Gr. 1, Mo 14-15, Tennisanlage 31 256 Gr. 2, Mo 15 —16, Tennisanlage 31 257 Gr. 3, Mo 16-17, Tennisanlage Tennis II (+ Pho) 31 243 2st., Gr. 1, Mi 11 -12.30, Tennisanlage 31261 Gr. 2, Mi 12.30-14, Tennisanlage Tischtennis II ( + Pho) 31 244 2 st., Gr. 1, Mi 12-13.30, TuH 31 266 Gr. 2, Mi 13.30-15, TuH 31 245 Volleyball II 1 st., 1 Gr., Do 9-10, SpH 1/2 Grau Grau Grau Grau Ehrhardt Grau Grau Ehrhardt Ehrhardt Nett, Ehrhardt Nett, Czepiczka Nett, Czepiczka Nett Nett, Czepiczka, Ehrhardt Ehrhardt Czepiczka Czepiczka Held Held Held Wallisch Hintermeier Hintermeier Grau Holzapfel Holzapfel Holzapfel Matula Matula Lobmeyer Lobmeyer Czepiczka 136

(13)

31 246 SPF Leichtathletik (+ Pho) 2 st., 1 Gr., Fr 10—12, Sta Praxis Studenten Badminton II ( + Phi) Matula 31 224 1 st., Gr. 1, Mo 13-14, SpH 1-3 Matula 31 247 Gr. 2, Mi 9-10, SpH 1-3 Held 31 248 Basketball II 1 st., 1 Gr., Di 11-12, SpH 2/3 Krieg 31 249 Fußball I ( + GS/HS) 1 st., 1 Gr., Mo 10-11, Sta Hintermeier 31 250 Fußball II (+ HS) 2 st., 1 Gr., Do 12-14, Sta Hintermeier 31 251 Gerätturnen II 1 st., 1 Gr., Mo 12 — 13, TuH Hintermeier 31 252 Gymnastik II 1 st., 1 Gr., Di 9-10, TuH Grau 31 253 Handball I 1 st., 1 Gr., Mi 10-11, SpH 1-3 Ehrhardt 31 254 Handball III 1 st., 1 Gr., Mo 10-11, SpH 1-3 Kanu I (+ Phi + Hochschulsport)

Ehrhardt

31 234 Ist., Gr. 1, Fr 9 —10, Weinweg Nett, Ehrhardt 31 306 Gr. 2, Di 16 —17, Weinweg Nett, Czepiczka 31 307 Gr. 3, Di 17-18, Weinweg Nett, Czepiczka 31 235 Kanu II (+ Phi)

Ist., Gr. 1, Fr 10 —11, Weinweg Nett

31 236 Kanu III ( + Phi)

1 st., 1 Gr., nach Vereinbarung Nett, Czepiczka, Ehrhardt 31 258 Konditionsschulung (LA) 1 st., 1 Gr., Di 12-13, Sta/SpH 1/2 Krieg 31 259 Leichtathletik I 2 st., 1 Gr., Fr 9-11, Sta Krieg 31 260 Leichtathletik III 2 st., Gr. 1, Mi 10-12, Sta

Rudern I ( + Phi + Hochschulsport)

Krieg

31 239 Ist., Gr. 1, Mo 14 —15, Weinweg Held

31 302 Gr. 2, Mo 15—16, Weinweg Held

31 303 Gr. 3, Mo 16 —17, Weinweg Held

31 240 Rudern II (+ Phi + Hochschulsport)

2 st., 1 Gr., Di 14-16, Weinweg Wallisch

31 263 Schwimmen II

1 st., 1 Gr., Di 10-11, SwH Tennis I (4- Phi)

Hintermeier

31 242 Ist., Gr. 1, Mo 14—15,Tennisanlage Holzapfel 31 256 Gr. 2, Mo 15 —16, Tennisanlage Holzapfel 31 257 Gr. 3, Mo 16 —17, Tennisanlage Tennis II (+ Phi) Holzapfel 31 243 2 st., Gr. 1, Mi 11 —12.30, Tennisanlage Matula 31 261 Gr. 2, Mi 12.30—14, Tennisanlage Matula 137

(14)

Tischtennis II (+ Phi) 31 244 2 st., Gr. 1, Mi 12-13.30, TuH 31 266 Gr. 2, Mi 13.30-15, TuH 31 267 Volleyball II 1 st., 1 Gr., Do 9 — 10, SpH 3 31 246 SPF Leichtathletik (+ Phi) 2 st., 1 Gr., Fr 10-12, Sta

Studiengang für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen

(Wahlpflichtfach Sport im Rahmen der Didaktik der Grundschule bzw. im Rahmen der Didaktiken der Fächergruppe Hauptschule)

§ 40 LPO I (Grundschule) und Anlage zu § 40 § 42 LPO I (Hauptschule) und Anlage zu § 42 Theorie

Vorlesungen 31 270 Bewegungslehre

1 st., Do 8-9, H 50

31 271 Sport als Mittel der Prävention und Rehabilitation 1 st., Do 16-17, H 50

31 272 1. Hilfe

1 st., Zeit nach Vereinbarung Seminare 31 273 Sportbiologie 1 st., Mo8-9,S Neft Kolloquien 31 274 Examenskolloquium 2 st., Di 13.30-15, S

31 275 Begleitveranstaltung zum Praktikum 1 st., Di 12-13, S

Praxis

31 276 Praktika

für Studierende des Lehramts an Grund- und Hauptschulen, § 38 LPO I Durchführung und Analyse von Unterrichtsversuchen und Unterrichtsbeispielen 4 st., Mi 8-12, Ausbildungsklassen Holzapfel Praxis Studentinnen 31 277 Allgemeine Konditionsschulung (GS/HS) D + H 1 st., 1 Gr., Di 8-9, SpH 2/3 31 278 Basketball II (HS) D + H 1 st., 1 Gr., Fr 9-10, SpH 1/2 31 280 Handball II (HS) D + H 1 st., 1 Gr., Mi 14-15, SpH 1-3 31 281 Kanu I (GS/HS) (+ Hochschulsport) 1 st., 1 Gr., Di 15 — 16, Weinweg Leichtathletik I (GS/HS) D + H 31 282 1 st., Gr. 1, Di 10-11, Sta 31 295 Gr. 2, Di 11-12, Sta Lobmeyer Hintermeier Neft Neft, Czepiczka I Matula Matula Holzapfel Holzapfel Lobmeyer Donner Reitz Lobmeyer Lobmeyer Krieg Matula 138

(15)

31 283 Leichtathletik II (HS) D + H 1 st., 1 Gr., Di 14-15, Sta

31 284 Musik- und Bewegungserziehung (GS) D + H 1 st., 1 Gr., Fr 8-9, GyH Schwimmen I (GS/HS) D + H 31 298 Ist., Gr. 1, Mo 9-10,SwH 31 285 Gr. 2, Mo 10-11, SwH 31 286 Sportförderunterricht (GS/HS) D + H 1 st., 1 Gr., Mo 11-12, TuH 31 287 Tennis D + H (GS/HS) 1 st., 1 Gr., Di 12 —13, Tennisanlage 31 288 Volleyball II (HS) D + H 1 st., 1 Gr., Di 9 — 10, SpH 3 Praxis Studenten 31 277 Allgemeine Konditionsschulung (GS/HS) D + H 1 st., 1 Gr., Do 9-10, TuH 31 278 Basketball II (HS) D + H 1 st., 1 Gr., Fr 9-10, SpH 1/2 31 249 Fußball I (GS/HS) + Pho Ist., 1 Gr., Mo 10—11, Sta 31 250 Fußball II (HS) + Pho 2 st., 1 Gr., Do 12-13, Sta 31 280 Handball II (HS) D + H 1 st., 1 Gr., Mi 14-15, SpH 1-3 31 281 Kanu I (GS/HS) (+ Hochschulsport) 1 st., 1 Gr., Di 15 — 16, Weinweg Leichtathletik I (GS/HS) D + H 31 282 1 st., Gr. 1, Di 10-11, Sta 31 295 Gr. 2, Di 11-12, Sta 31 283 Leichtathletik II (HS) D + H 1 st., 1 Gr., Di 14-15, Sta

31 284 Musik- und Bewegungserziehung (GS) D + H 1 st., 1 Gr., Fr 8-9, GyH Schwimmen I (GS/HS) D + H 31 298 Ist., Gr. 1, Mo 9-10,SwH 31 285 Gr. 2, Mo 10-11, SwH 31 286 Sportförderunterricht (GS/HS) D + H 1 st., 1 Gr., Mo 11-12, TuH 31 287 Tennis (GS/HS) D + H Ist., 1 Gr., Di 12 —13, Tennisanlage 31 288 Volleyball II (HS) D + H 1 st., 1 Gr. Di 9-10, SpH 3 Ehrhardt Czepiczka Neft Neft Czepiczka Matula Lobmeyer Lobmeyer Hintermeier Hintermeier Hintermeier Neft Neft/Czepiczka Matula Matula Ehrhardt Czepiczka Neft Neft Czepiczka Matula Lobmeyer 139

(16)

KUNSTGESCHICHTE Studienberatung:

Dr. Gosbert Schüßler, Gebäude PT, Zi. 4.2.19, Tel. 9 43 37 10 Sprechstunde Di 9 —10

Vorlesungen

31 500 Giotto als Begründer der neuzeitlichen Malerei II

2 st., Di 10 — 11, Do 11 — 12 Traeger 31 501 Architektur der Romanik I

2 st., Mi 15-17 Zink 31 502 Leitthemen der barocken Bildkünste II

2 st., Di 14-16 Möseneder 31 503 Romanische Portale in Frankreich II

2 st., Do 13 — 15 Klein Hauptseminare

31 507 Paraphrase und Parodie in der Malerei

2 st., Mo 10-12 Traeger 31 508 Kolloquium für Doktoranden und Magisteranwärter

2 st., Zeit und Ort s. Anschi. Schwarzes Brett Traeger 31 509 Für Kunsterzieher: Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts

2 st., Do 13-15 Zink 31 511 Höfisches und monastisches Selbstverständnis

im süddeutschen Barock

2 st., Mi 10-12 Möseneder 31 512 Kolloquium für Doktoranden und Magisteranwärter

2 st., Di 16-18 Möseneder 31 513 Theorie und Praxis des Surrealismus

2 st., Fr 14-16 Klein 31 514 Kolloquium für Doktoranden und Magisteranwärter

2 st., Zeit und Ort s. Anschi. Schwarzes Brett Klein Proseminare

31 517 Giotto-Vita von Girogio Vasari (Italienisch-Kenntnisse Voraussetzung)

2 st., Mi 10-12 Traeger 31 518 Kirchliches Altargerät vom Mittelalter bis zur Neuzeit

2 st., Do 15-17 Zink 31 519 „Les Demoiselles d’Avignon“ und der Beginn des Kubismus

2 st., Fr 10-12 Klein 31 520 Italienische Architektur der Renaissance (15. Jahrhundert)

2 st., Mo 15-17 Schüßler 31 521 Der „Trattato di architettura“ Filaretes

2 st., Di 16-18

(Italienisch-Kenntnisse Voraussetzung) Schüßler Exkursionen

31 525 Exkursion mit Vorbereitung - Burgund — 12tägig Zink 31 526 Tages-Exkursion (s. Schwarzes Brett) Traeger 31 527 Tages-Exkursion (s. Schwarzes Brett) Möseneder 31 528 Tages-Exkursion (s. Schwarzes Brett) Klein 31 529 Tages-Exkursion (s. Schwarzes Brett) Schüßler

(17)

31 800 31 804 31 805 31 806 31 807 31 808 31 809 31 810 31 811 31 812 31 813 31 814 31 815 31 816 31 817 KUNSTERZIEHUNG

Kunsterziehung für Lehrämter an Grund-, Haupt- und Realschulen Studienberatung:

Prof. Siegfried Mack

Geb. S, Zi. 133-K, Tel. 9 43 32 37, Sprechstunde: Di 10-11 OStR Manfred Nürnberger

Geb. RW (Bibi. Bau) Zi. 104-K, Tel. 9 43 32 77, Sprechstunde: Mo 12 —13 Vorlesung

Fachdidaktisch relevante Aspekte zur Entwicklung der modernen und zeitgenössischen Kunst — Teil I: Von der Realität des Abgebildeten zur Entdeckung des autonomen Wirklichkeitscharakters der bildnerischen Mittel

1 st., Di 9-10, S131-K Mack

Seminare, Übungen

Zeichnerisches Naturstudium Kurs II (für Fortgeschrittene) 3 st., Mo 13-16, SH 17-K

Einführung in plastisches und keramisches Gestalten (Werktechniken) 3 st., Di 13-16, SH 17-K

Einführung in die Landschaftsmalerei

(Blockveranstaltung im Rahmen der Italienexkursion) 3 st., nach Vereinbarung

Theorie und Praxis der Radierung 3 st., Mi 9—12, RW 109-K

Ausgewählte Probleme der Werkanalyse und Ästhetik 2 st., Do 10-12, S131-K

Theorie und Praxis der Steinbildhauerei unter Einbezug historischer Aspekte (maximal 20 Teilnehmer)

3 st., Blockveranstaltung nach Vereinbarung

Einführung in Grundprinzipien bildnerischen Gestaltens II: Farbe 2 st., Di 11-12.30, S 131-K

Von der Fläche zum Raum — Grundprinzipien dreidimensionalen bildernischen Gestaltens II 2 st., Mi 9-10.30, SH 17-K

Vom bildnerischen Gestalten ?um Spiel mit den bildnerischen Mitteln auf der Bühne 3 st., Mi 11 -13.15, SH 17-K und Studententheater Grundprinzipien bildernischen Gestaltens in der Fläche Teil I Graphik (Handzeichnung, Schrift, Frottage) 3 st., Mo 9.30-12, RW 109-K

Von der Theorie zur Praxis — Erarbeitung fachspezifischer Unterichtsmodelle (weiterführende fachdidaktische Veranstaltung und Parallelseminar zum studienbegleitenden Praktikum)

2 st., Mo 15-17, RW 109-K

Einführung in die Medientechnik: Schwarz-Weiß-Fotografie 3 st., Di 10-13, RW U 14-K (Fotolabor)

Betreuung fachspezifischer Unterrichtsversuche (Vorbereitung — Dokumentation — Auswertung im studienbegleitenden Praktikum) 4 st., Mi 8 —12 und nach Vereinbarung

Gestaltete Umwelt im Beziehungsfeld ästhetischer und fachdidaktisch relevanter Aspekte

2 st., Do 10-12, RW 109-K Koller Koller Leber Leber Leber Leber Mack Mack Mack Nürnberger Nürnberger Nürnberger Nürnberger Nürnberger 141

(18)

Böck 31 818 Technische und gestalterische Aspekte der Lithographie

3 st., Di 14-16.15, RW109-K

31819 Patchwork — das Mosaikprinzip im Textilen A

3 st., Di 9—11.15, RW U 29-K Buergel-Goodwin

31 820 Was ist das eigentlich: Textil? Verschiedene Aspekte bei der

Begriffsklärung (Ursprung — Wesen — Ausdrucksformen — Möglichkeiten) werden in praktischen Übungen umgesetzt

3 st., Di 11.30—13.45, RW U 29-K Buergel-Goodwin

31 821 Möglichkeiten der Förderung bildnerischer Ausdrucksfähigkeit durch Nach- und Umgestaltung von Bildern

2 st., Do 15-16.30, SH 17-K Diener B.

31 822 Vom bildnerischen Gestalten zum figürlichen und szenischen Spiel

2 st., Do 16.45-18.15, SH 17-K Diener B.

31 823 Grundprinzipien bildnerischen Gestaltens II: Farbe

2 st., Do 15- 16.30, RWU 29-K Diener W.

31 824 Elementare Möglichkeiten gestaltenden Werkens für die Grundschule

2 st., Do 16.45-18.15, RWU 29-K Diener W.

31 825 Keramische Gestaltung und Technik bei Freibränden (nur für Fortgeschrittene; beschränkte Teilnehmerzahl)

3 st„ Mo 16-18.15, SH 17-K Knyrim

31 826 Bildnerisches Werken mit Holz

3 st., Mi 13-15.15, RWU 29-K Prüll

31 827 Photographien als Vorlagen und Ausgangspunkt der Gestaltung in der Siebdruck-Technik

3 st., Mi 15.45-18, RW109-K Prüll

31 828 Bildnerische und technische Probleme der Malerei: Farbe I

2 st., Mo 16.15-17.45, S131-K Schreiber

31 829 Bildnerische und technische Probleme des Malens mit Ölfarben

4 st., Di 16.15-19.15, S 131-K Schreiber

31830 Schmieden als Bearbeitungs- und Gestaltungstechnik Gruppe I Anfänger

3 st., NVA 3001 Sedlmeier

31 831 Gruppe II Fortgeschrittene 3 st., NVA 3001

Vorbesprechung für beide Veranstaltungen am Mi, 4. 5. 88 um 14 Uhr Sedlmeier 31 832 Technisches Zeichnen für Fachstudierende

3 st., Gruppe II nach Vereinbarung Tezzele

31 832a 3 st., Gruppe IV, nach Vereinbarung Tezzele

31 833 Fachspezifische Aspekte szenischer Spielformen Gruppe I (Schwerpunkt Masken)

2 st., 14 täglich, Fr 9—12, RW U 29-K Viernstein

31 833a Gruppe II (Schwerpunkt Spielfiguren)

3 st., Mo9-12, RWU 29-K Viernstein

31 834 Exkursion für Kunsterziehung im Rahmen der Didaktiken einer Fächergruppe der Hauptschule und Fachstudierende § 40, 42, LPO I

eintägig, nach Vereinbarung Leber, Koller

31 835 Exkursion als Sonderveranstaltung im Rahmen der Lehramts­ studiengänge — Schulische Probleme eines Landschulaufenthaltes — Bildnerisches Gestalten und Naturstudium

10tägig, Toskana vom 15. 5.-25. 5. 88 Leber, Koller, Nürnberger, Schreiber 31 836 Exkursion im Rahmen der Lehramtsstudiengänge —

Bildnersiches Gestalten in Marmor

14tägig, Carrara-Azzano (2. Hälfte September) Leber, Nürnberger

(19)

MUSIKWISSENSCHAFT Studienberatung:

Dr. Peter Tenhaef, Gebäude PT, Zi. 4.2.16, Tel. 9 43 37 17 Sprechstunde: Di 11.30 — 12.30 und nach Vereinbarung Vorlesung

31 600 Jean-Philippe Rameau (1683 — 1764) Komponist und Theoretiker

3 st., Mo 10-13 Hiley 31 601 Sequenzen und Tropen in den Festliturgien des Mittelalters,

insbes. die Repertorien von St. Emmeram Regensburg

2 st., Mo 15-17 Hiley 31 602 Nationale Merkmale in der Musik des 14. Jahrhunderts:

Frankreich, Italien, England

3 st.; Mi 9-12 Hiley 31 603 Musik in Bayern (1600 — 1800) 2 st., Do 15-17 Gmeinwieser 31 604 Georg-Friedrich Händel 2 st., Fr 13-15 Leopold Hauptseminar 31 607 1

Geschichte der Tanzmusik

3 st., Do 10—13 Leopold Proseminar

31 610 Felix Mendelssohn-Bartholdy

2 st., Di 10-11.30 s.t. Tenhaef 31 611 Das klassische Streichquartett

3 st., Fr 9-12 Leopold Übungen

31 614 Musikhistorische Bestimmungsübungen

2 st., Mi 13-14.30 s.t. Tenhaef 31 615 Harmonie- und Satzlehre II für Lehramt und Magister

1 st., Di 13-14 Kraus 31 616 Harmonie- und Satzlehre IV für Lehramt

1 st., Di 14-15 Kraus 31 617 Harmonie- und Satzlehre IV für Magister

1 st., Di 15-16 Kraus 31 618 Generalbaßspiel

1 st., Di 16-17 Kraus 31 619 Kontrapunkt I

1 st„ Di 17-18 Kraus 31 620 Orgelmusik des Caecilianismus

1 st., Di 18-19 Kraus Exkursion

31 623 Tagesexkursion nach München: Besuch des Instituts zur Katalogisierung von Handschriften bayerischer Musiksammlungen (Bayer. Staatsbibliothek) und des Musikarchivs der Theatinerkirche

(20)

31 630 31 631 31 632 31 633 31 634 31 640 31 641 31 642 31 643 31 644 31 645 31 646 31 647 31 648 31 649 31 650 31 651 31 652 31 653 144 MUSIKERZIEHUNG Studienberatung:

StD Dr. Hanns Steger, Gebäude EW, Zi. M 25, Tel. 9 43 32 80 Sprechstunden: Fr 11 —12

OStR Dr. Walter Reckziegel, Geb. EW, Zi. M 01, Tel. 9 43 32 25 Sprechstunden: Mi 13 — 14 und nach Vereinbarung

Vorlesungen und Seminare Die Sinfonie seit der Klassik

1 st., Mi 11-12, M 28

Musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Grundschule 1 st., Do 9-10, M 28

Werkhören und Formenlehre 1 st., Fr 9-10, M 28

Die Behandlung des Liedes im Unterricht von Grund-, Haupt- und Realschule 1 st., Do 10-11, M 28

Erscheinungsformen der Popularmusik 1 st., Mi 12-13, M 28 Übungen Allgemeine Musiklehre 1 st., Fr 10-11, M 28 Gruppenimprovisation 2 st., Di 9 — 11, M 28

Unterrichtsplanung in der Sekundarstufe 1 st., Do 11 -12, M 28

Medienkunde

2 st., Fr 9-11, PT 4.0.48 Geschichte des Jazz 1 st., Mi 14-15, M 28 Sing- und Spielkreisleitung II 1 st., Do 13-14, M 28 Sing- und Spielkreisleitung IV 1 st., Do 14-15, M 28 Gehörbildung II 1 st., Mi 11-12, M 26 Gehörbildung IV 1 st., Mi 12-13, M 26 Liedarrangement 2 st., Di 12-14, M 28 Percussionsensemble 2 st., Fr 12.30-14, M 29

Übung zum studienbegleitenden Praktikum Realschule 2 st., nach Vereinbarung

Übung zum studienbegleitenden Praktikum Hauptschule 1 st., nach Vereinbarung

Übung zum studienbegleitenden Praktikum Grundschule 1 st., nach Vereinbarung Reckziegel Steger Steger Steger Reckziegel Steger Reckziegel Steger Reckziegel Wiedamann Reckziegel Reckziegel Steger Steger Reckziegel Biermann Steger Reckziegel Reckziegel

(21)

31 656 31 657 31 658 31 659 31 660 31 661 31 665 31 666 31 667 31 668 31 669 31 670 31 671 31 672 31 673 31 674 31 675 31 676 31 677 31 678 31 679

Lehrveranstaltungen für Hörer aller Fakultäten

Kammerorchester

2 st., Mi 17-18.30 Steger Universitätsorchester

3 st., Mi 19-21.30, M 28 Steger, Pyhrr Chor der Universität

2 st., Mo 17.30-19, M 28 Kroll Bigband

2 st., Di 19-21 bzw. Do 19 — 21, Ort nach Vereinbarung

(siehe Anschlag) Wiedamann Volkstanz

2 st., Mo 19 —21, Studentenhaus R 113 Hefele Historisches Ensemble

4 st., Di 18.30 - 21.30, M 26 Klotz

Vokal- und Instrumentalunterricht

Instrument nach Wahl Lehrkräfte der Fachakademie Gesang Lehrkräfte der Fachakademie Gesang Hanika, Hörlin, Johne, T. Reckziegel, Schmelzl, Szlezäk Klavier Orgel Violine/Bratsche Violoncello Kontrabaß Blockflöte Querflöte Klarinette Trompete Gitarre Akkordeon Zither

Zeit und Ort jeweils nach Vereinbarung

Amann, Geisenhofer, Kasai, Stein Stein K. Schneider U. Klotz Nagel Fink, Geisenhofer, Petruschka

Fink, Petruschka Laszlo, E. Schneider Rossmanith, Schlechta Libbert Geisenhofer Ebeling EVANGELISCHE THEOLOGIE EVANGELISCHE RELIGIONSPÄDAGOGIK

DIDAKTIK DES EVANGELISCHEN RELIGIONSUNTERRICHTS Studienberatung:

Prof. Dr. Hans Schwarz (Freisemester)

Gebäude PT, Zi. 2.2.18, Tel. 9 43 36 83, Sprechstunde: Di 9 —10 Prof. Dr. Wilhelm Sturm

Gebäude PT, Zi. 4.2.23, Tel. 9 43 37 49, Sprechstunde: Do 12.30-13.30 WHK Rev. Russell Kleckley, S.T.M., Div.

Gebäude PT, Zi, 4.2.20, Tel. 9 43 36 85, Sprechstunde: Di 10—12 Akad. Rat a. Z. Werner Thiede

Gebäude PT, Zi. 4.2.21, Tel. 9 43 37 51

Sprechstunde: Mi und Do 12—13 und jederzeit nach Vereinbarung

(22)

Evangelische Theologie

für Lehramtsstudiengänge Grund-, Haupt- und Realschule, vor allem im Rahmen des erziehungswissenschaftlichen Studiums, und für Hörer aller Fakultäten Vorlesung

31 700 Der Prozeß Jesu - Einführung in die Passionsgeschichte

2st., Do 10.45-12.15 Sturm

Seminar

31 705 Einführung in die Theologie Luthers

2 st., Di 14-15.30 Kleckley

Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts

in der Grundschule und in der Hauptschule (Fächergruppe) Vorlesung

31 710 Fachdidaktische Fragestellungen und Untersuchungen zum Problem des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus (interdisziplinäre Veranstaltung)

2 st., Mi 17-19 Sturm u. a.

Seminare

31 712 New Age und moderne Jugendkultur

2 st., Fr 10.15 —11.45 Sturm, Thiede

31 713 Erfahrungsorientierter Religionsunterricht in der Grundschule (im Zusammenhang mit dem studienbegleitenden Praktikum; Anmeldung erforderlich)

2 st., Do 14—16 Sturm

31 714 Erfahrungsorientierter Religionsunterricht in der Hauptschule (im Zusammenhang mit dem studienbegleitenden Praktikum; Anmeldung erforderlich)

2 st., Do 14-16 Thiede

31 715 Lehrer- und Schülerbeurteilung im Religionsunterricht der Hauptschule (im Zusammenhang mit dem Blockpraktikum; Anmeldung erforderlich)

1 st., Zeit nach Vereinbarung (Blockseminar) Sturm

31 716 Lehrer- und Schülerbeurteilung im Religionsunterricht der Grundschule (im Zusammenhang mit dem Blockpraktikum; Anmeldung erforderlich)

1 st., Zeit nach Vereinbarung (Blockseminar) Thiede

Praktika

Mitwirkung an der schulpraktischen Ausbildung

31717 4 st., Mi vormittags (in Ausbildungsklassen) Sturm 31718 4 st., Mi vormittags (in Ausbildungsklassen) Thiede

(23)

RELIGIONSWISSENSCHAFT Studienberatung:

Prof. Dr. Franz Schnider, Gebäude PT, Zi. 4.2.66, Tel. 9 43 37 25, privat 99 84 92

Sprechstunden nach Vereinbarung

Prof. Dr. Norbert Schiffers, Gebäude PT, Zi. 4.2.1, Tel. 9 43 24 46 Sprechstunden nach Vereinbarung

Vorlesung 31 900 Frühjudentum II

2 st., Do 11-13 Uhr

31 901 Zen-Buddismus in Korea und Japan 2 st., Di, Mi 12-13 Uhr

Seminar

31 903 Muttergottheiten und Liebesgöttinnen 2 st., Do 15-17

Übung

31 905 Der religionsgeschichtliche Vergleich 2 st., Mi 15-17 Uhr

Hauptseminar

31 907 Zen in Meditation, Philosophie, Kunst 2 st., Di 16-18 Uhr Schnider Schiffers Schnider Schnider

7

Schiffers Einführungskurs

31 909 Initiation: Gemeinschaft. Geheimbund. Stellvertreter

2 st., Di 14-16 Uhr Schiffers

Seminar zur Exkursion

31 911 Assisi. Die Armut des Geistes kultivieren: Chinul, Eckhart, Franziskus

1 st., Mi 17-18 Uhr Rödl

Doktoranden - und Magistrandenkolloquium

31913 2 st., Do 10-12 Uhr , Schiffers

31 914 Zeit und Ort nach Vereinbarung Schnider

(24)

Sichere

Stromversorgung

für Stadt und Land

Von Neumarkt bis Passau und von Tirschenreuth bis

zum Waginger See hat die OBAG mit hohen Investitio­

nen eine sichere und zuverlässige Stromversorgung auf­

gebaut. In einem Gebiet von 22 000 Quadratkilometern

betreut sie als größtes regionales Stromversorgungsun­

ternehmen Bayerns rund 550 000 Tarifkunden aus Haus­

halt, Landwirtschaft und Gewerbe, rund 4500 Industrie­

kunden und 52 kommunale und private Weiterverteiler.

Ihr Ziel war es stets, Lebensqualität und Wirtschaftskraft

in Stadt und Land zu stärken und zu fördern. Dies wird

auch in Zukunft ihr Bemühen sein.

ENERGIEVERSORGUNG OSTBAYERN A

Abbildung

Updating...

Referenzen

Updating...

Verwandte Themen :