Literatur:

Balderjahn, I. (1986): Das umweltbewusste Konsumentenverhalten. Eine empirische Studie. Berlin: Duncker und Humblot.

Baron, M. et al. (2017): Ressourcen - und Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft. In: Kranert, M. (Hrsg.): Einführung in die Kreislaufwirtschaft. Wiesbaden: Springer Vieweg Verlag, S. 47- 64.

Belz, F.M./Bilharz, M. (2005): Nachhaltigkeitsmarketing in Theorie und Praxis. Wiesbaden: Deutscher Universitäts Verlag.

Belz, F. M./Bilharz, M. (2007): Nachhaltiger Konsum, geteilte Verantwortung und Verbraucherpolitik: Grundlagen, in: Belz, F. M./ Karg, G./Witt, D. (Hrsg.): Nachhaltiger

Konsum und Verbraucherpolitik im 21. Jahrhundert, Marburg, S. 21-52.

Berger, P.L./Luckmann, T. (2003): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Berlin: Fischer Verlag.

Bruhn, M./Kirchgeorg, M. (2007): Marktorientierte Führung im Wandel von Umweltbewusstsein und ökologischen Rahmenbedingungen, in: Bruhn, M./Kirchgeorg, M./Meier J. (Hrsg.), Marktorientierte Führung im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen

Wandel, Wiesbaden, S. 83-113.

Brunner, K.-M. (2009): Nachhaltiger Konsum - Am Beispiel des Essens. In: SWS-Rundschau 49.Jg. Heft 1/ 2009: S. 29–49.

Claupein E. (1994): Das Leben anders organisieren. In: Busch-Lüty, C./Jochimsen, M./Knobloch, U./Seidl, I. (Hrsg.): Vorsorgendes Wirtschaften. – Frauen auf dem Weg zur

Ökonomie der Nachhaltigkeit: Politische Ökologie. 12Jg. Sonderheft 6. München, S. 60-63.

Defila, R./Giulio, A./Kaufmann-Havoz, R. (2011): Wesen und Wege nachhaltigen Konsums. München: Oekom Verlag.

Dierkes, M./Fietkau, H.J. (1988): Umweltbewusstsein und Umweltverhalten. In: Sachverständigenrat für Umweltfragen (Hrsg.): Materialien zur Umweltforschung. Karlsruhe: Verlag W. Kolhammer GmbH.

Dyckhoff, H. (1992): Organisatorische Integration des Umweltschutzes in die Betriebswirtschaftstheorie. In: Seidel (Hrsg.): Betrieblicher Umweltschutz Landschaftsökonomie und Betriebswirtschaftslehre. S 57-80.

Dyckhoff, H. (1996): Produktion und Reduktion. In: Kern, W/Schröder, H.H./Weber, J. (Hrsg.): Handwörterbuch der Produktionswirtschaft. Sp. 1458-1468.

Empacher, C./Götz, K./Schultz, I. (2002): Haushaltsexploration der Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen nachhaltigen Konsumverhaltens – Die Zielgruppenanalyse des Instituts für sozial-ökologische Forschung. In: Umweltbundesamt (Hrsg.): Nachhaltige

Konsummuster – Ein neues umweltpolitisches Handlungsfeld als Herausforderung für die

Umweltkommunikation. Berlin: Erich Schmidt Verlag GmbH, S. 87-181.

Fietkau, H.J./Kessel, H. (1981): Umweltlernen. Hain: Königstein Taunus Verlag.

Fischer – Kowalski, M. et al. (2011): Methodology and indicators of economy – wide material

flow accounting: stat of the art and reliability across sources. In: Journal of Industrial Ecology,

Vol. 15, S. 855-876.

Haas, W. et al. (2015): How circular is the global economy? An Assessment of Material

Flows, Waste, Production, and Recycling in the European Union and the World in 2005. In:

Journal of Industrial Ecology, Vol. 19, Nr. 5, S. 765 – 777.

Hansen, E./Schmitt, J. (2016): Circular Economy - Potenziale für Produkt- und

Geschäftsmodellinnovation heben. In: UC Journal, Ausgabe 2/16. S. 8 – 10.

Hansen, U./Schrader, U. (2004): Informationsrecht und Informationsverhalten der Konsumenten. Zentrale Bedingungen einer nachhaltigen Konsums. In: Gröppel-Klein, A. (Hrsg.): Konsumentenforschung im 21. Jahrhundert, Wiesbaden: Gabler Fachverlag GmbH, S. 341-366.

Herker, A. (1993): Eine Erklärung des umweltbewussten Konsumentenverhaltens. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Hübner, R. (2017): Nachhaltigkeits – und Verbraucherforschung – ein Cross - over - Versuch interventionsorientierter Wissenschaft. In: Fridrich, C. et al. (Hrsg.): Abschied vom

eindimensionalen Verbraucher. Wiesbaden: Springer Verlag, S. 161 – 200.

Hübner, R./Lerchster, R/Ukowitz, M. (2018): „Netzwerk Konsum der Zukunft“ Interventionsforschung zur Organisation inter- und transdisziplinärer Diskurse. In: Nessel, S./Tröger, N./Fridrich, Ch./Hübner, R. (Hrsg.): Multiperspektivische Verbraucherforschung –

Ansätze und Perspektiven. Wiesbaden: Springer Verlag, S. 231 – 254.

Hübner, R./Schmon, B. (2019): Wie kann Konsum transformative Kraft entwickeln? – Eine Annäherung. In: Hübner, R./Schmon, B. (Hrsg.): Das transformative Potenzial von Konsum

zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Wiesbaden: Springer Verlag, S. 1 – 21.

Jacobi, N. et al. (2018): Providing an economy-wide monitoring framework for the circular

economy in Austria; status quo and challenges in: Resources, Conversations & Recycling,

Heft 137, S. 156-166.

Keibrich, R. (1991): Zukunft der Unternehmen durch ökologische Produktions – und Entsorgungsstrategien. In: Organisationsforum Wirtschaftskongress e.V. (Hrsg.):

Umweltmanagement im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie. Wiesbaden:

Springer Gabler Verlag, S. 133-147.

Kirchgeorg, M/Greven, G. (2008): Motivallianzen als Treiber des nachhaltigen Konsums. In: Marketing Review St. Gallen, Ausgabe 4/2008, S. 50-55.

Kleinhückelkotten, S. (2005): Suffizienz und Lebensstile – Ansätze für eine milieuorientierte

Nachhaltigkeitskommunikation. Berlin: Berliner Wissenschafts – Verlag.

Kruse, L. (1991): Mensch und Abfall: Die Perspektive der Ökologischen Psychologie. In: Weizsäcker, E.U. (Hrsg.): Weniger Abfall – Gute Entsorgung. 1. Auflage. Karlsruhe: Müller Verlag, S. 13-26.

Littig, B. (1995): Die Bedeutung von Umweltbewußtsein im Alltag. Frankfurt a.M.: Peter Lang GmbH.

Loske, R. (1996): Zukunftsfähiges Deutschland : ein Beitrag zu einer global nachhaltigen

Entwicklung ; Studie des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt, Energie GmbH. Basel:

Birkhäuser Verlag.

Löwe, N. (2000): Konzeption einer nachhaltigen Abfallwirtschaft. Frankfurt a. M.: Peter Lang GmbH.

Meffert, H./Kirchgeorg, M. (1998): Marktorientiertes Umweltmanagement – Konzeption –

Strategie – Implementierung, mit Praxisfällen. 3. Auflage. Stuttgart: Schäffer – Poeschl.

Meffert, H. (1999): Marktorientierte Unternehmensführung im Wandel. Wiesbaden: Springer Verlag.

Meyer – Abich, K.M. (1990): Aufstand für die Natur. Von der Umwelt zur Mitwelt. Wien: Hanser Verlag.

Preuss, S. (1991): Umweltkatastrophe Mensch. Über unsere Grenzen und Möglichkeiten,

ökologisch bewusst zu handeln. Heidelberg: Asanger Verlag.

Schally, H.-M. (2020): Einführung. In: Eisenriegler, S. (Hrsg.): Kreislaufwirtschaft in der EU –

eine Zwischenbilanz. Wiesbaden: Springer Gabler Verlag, S. 3-7.

Scherhorn, G. (1989): Der innere Widerstand gegen eine naturverträgliche Ökonomie. In: Kohler, A./Scherhorn, G. (Hrsg.): Umweltethik. Verantwortung für den Menschen,

Verantwortung für die Natur. Hohenheimer Umwelttagung. Weikersheim: Josef Margraf

verlag, S. 53-65.

Schrader, U. (2005): Von der Öko-Werbung zur Nachhaltigkeits-Kommunikation. In: Belz, F. M./ Bilharz, M. (Hrsg.): Nachhaltigkeits-Marketing in Theorie und Praxis. Wiesbaden: DUV Verlag , S. 61-74

Schubert, K. (2000): Ökologische Lebensstile: Versuch einer allgemeinen Typologie. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Seidel, E./Liebehenschel, Th. (1996): Reduktionswirtschaft heute – Sekundärrohstoffmarkt

Sterr, T. (2003): Industrielle Stoffkreislaufwirtschaft im regionalen Kontext. Berlin Heidelberg: Springer Verlag.

Uebing, R. (2013): Sensorgestützte Sortiertechnik. In: Thomé – Kozmiensky, K.J./Goldmann, D. (Hrsg.): Recycling und Rohstoffe. Band 6. Neuruppin: TK Verlag, S. 371-383.

Umweltbundesamt (1997): Nachhaltiges Deutschland. – Wege zu einer dauerhaft

umweltgerechten Entwicklung. Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Weissinger, K. (2020): Online-Kommunikation für Zielgruppen mit einem nachhaltigen

Lebensstil Zielgruppenansprache am Beispiel der LOHAS im Lebensmitteleinzelhandel.

Wiesbaden: Springer Verlag.

Wiedenhofer, D. et al. (2015): Maintenance and Expansion: Modelling Material Stocks and

Flows for Residential Buildings and Transportation Netwoks in the EU25. In: Journal of

industrial ecology Vol19, Nr.4, S. 538 – 551.

Wilts, H., Berg, H. (2017): Digitale Kreislaufwirtschaft. Die digitale Transformation als

Wegbereiter ressourcenschonender Stoffkreisläufe. In: inBrief, Heft 5, S. 1-7.

Wiswede, G. (2000): Konsumsoziologie – eine vergessene Disziplin. In: Rosenkranz, D./ Schneider, N. F. (Hrsg.): Konsum – Soziologische, ökonomische und psychologische

Perspektiven. Wiesbaden: Springer Verlag. S. 23-72.

Internetquellen:

Amanatidis, G. (2019): Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft.

http://www.europarl.europa.eu/ftu/pdf/de/FTU_2.5.6.pdf (16.01.2020).

ARA (2018): Transparenzbericht 2018 – Die Zukunft der Kreislaufwirtschaft.

https://www.ara.at/fileadmin/user_upload/ARA_Transparenzbericht_2018.pdf (04.01.2020).

ARA (2019): Rohstoff, Kunststoff- Ressourcen und Kreislaufwirtschaft-neu denken und neu

machen.

https://www.ara.at/fileadmin/user_upload/flipbooks/ARA19_Rohstoff-Kunststoff/index.html#p=6

Berg, B./Wilts, H. (2006): Digitale Kreislaufwirtschaft. Die Digitale Transformation als

Wegbereiter ressourcenschonender Stoffkreisläufe.

https://epub.wupperinst.org/frontdoor/deliver/index/docId/6977/file/6977_Wilts.pdf (05.07.2020).

Bundesministerium für Bildung und Forschung (2018): Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft-

Forschungskonzept für eine kreislaufoptimierte Wirtschaft.

https://www.fona.de/medien/pdf/Ressourceneffiziente_Kreislaufwirtschaft.pdf (13.01.2020).

Bundesministerium für Landwirtschaft, Region und Touristik (2019): Grundsätze der

Abfallwirtschaft.

https://www.bmlrt.gv.at/umwelt/abfall-ressourcen/Abfall-und Ressourcenmanagement1.html

(29.07.2020).

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und

Technologie (o.J.): Das Übereinkommen von Paris.

https://www.oesterreich.gv.at/themen/bauen_wohnen_und_umwelt/klimaschutz/1/Seite.1000

325.html (24.01.2020).

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (o.J.): Evaluierung des EU – Ecolabels.

https://www.umweltzeichen.at/de/ecolabel/start/evaluierung-des-eu-ecolabel-bericht-der-

europischen-kommission (20.07.2020)

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (2020): Die Bestandsaufnahme der Abfallwirtschaft in Österreich. https://www.bvse.de/dateien2020/2-PDF/01-Nachrichten/01-bvse/2020/06-Juni/0615-

BAWP_Statusbericht_2020-1.pdf (02.08.2020).

Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (2018): Mission 2030 – Die

österreichische Klima– und Energiestrategie. https://mission2030.info/wp-

content/uploads/2018/10/Klima-Energiestrategie.pdf (24.01.2020).

Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (2019): Das österreichische

Umweltzeichen.

Bundesverband für Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. et al. (2018): Statusbericht der

deutschen Kreislaufwirtschaft 2018.

https://www.bvse.de/images/pdf/Nachrichten_2018/Statusbericht_2018_Ansicht_und_Druck.pdf

(07.01.2020).

Circle Economy (2018): The Circularity Gap Report – An analysis of the circular state of the

global economy. https://assets.website-

files.com/5d26d80e8836af2d12ed1269/5dea4308127bfd6411bf06f1_ad6e59_733a71635ad9

46bc9902dbdc52217018-compressed.pdf (05.12.2019).

Circle Economy (2019): The Circularity Gap Report Austria. Closing the Circularity Gap in

Austria.2019.

https://www.ara.at/fileadmin/user_upload/Downloads/Circularity_Gap_Report/CGR_Austria_

Endversion.pdf (04.11.2019).

Ellen McArthur Foundation (o.J.): Outline of a Circular Economy.

https://www.ellenmacarthurfoundation.org/circular-economy/concept/infographic (02.12.19).

Ellen McArthur Foundation (2013): Towards the circular economy - Economic and business

rationale for an accelerated transition.

https://www.ellenmacarthurfoundation.org/assets/downloads/publications/Ellen-MacArthur-

Foundation-Towards-the-Circular-Economy-vol.1.pdf (14.04.2020).

Ellen McArthur Foundation (2015): Growth within: A Circular Economy vision for a

competitive Europe.

https://www.ellenmacarthurfoundation.org/assets/downloads/publications/EllenMacArthurFou

ndation_Growth-Within_July15.pdf (04.12.19).

European Communities (2001): Economy – wide material flow accounts and derived

indicators – A methodological guide.

https://ec.europa.eu/eurostat/documents/1798247/6191533/3-Economy-wide-material-flow-

European Commission (2016): Closing the loop – new Circular Economy package.

http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/BRIE/2016/573899/EPRS_BRI(2016)573899

_EN.pdf (28.11.2019).

European Commission (2017): Report from the Commission to the European Parliament and the

council - on the review of implementation of Regulation (EC)No 122/2009 of the European Parliament and of the Council on 25 November 2009 on the voluntary participation by organisations in a Community eco-management and audit scheme (EMAS) and the Regulation (EC) No 66/2010 of the parliament and of the Council of 25 November 2009 on the EU Ecolabel https://ec.europa.eu/environment/ecolabel/documents/Report_from_the_Commission.pdf

(20.07.2020).

Europäische Union (2011): Verordnung (EU) Nr. 691/2011 des europäischen Parlaments

und des Rates über europäische umweltökonomische Gesamtrechnungen. https://eur-

lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2011:192:0001:0016:DE:PDF

(17.05.2020).

Europäische Kommission (2015): Den Kreislauf schließen – Ein Aktionsplan der EU für die

Kreislaufwirtschaft. https://eur-lex.europa.eu/resource.html?uri=cellar:8a8ef5e8-99a0-11e5-

b3b7-01aa75ed71a1.0004.02/DOC_1&format=PDF (28.10.2019).

Europäische Kommission (o.J.): Gut leben innerhalb der Belastbarkeitsgrenzen unseres

Planeten. https://ec.europa.eu/environment/pubs/pdf/factsheets/7eap/de.pdf (17.01.2020).

Europäische Kommission (2018): Eine europäische Strategie für Kunststoffe in der

Kreislaufwirtschaft.

https://eur-lex.europa.eu/resource.html?uri=cellar:2df5d1d2-fac7-11e7-b8f5-

01aa75ed71a1.0002.02/DOC_3&format=PDF (11.06.2020).

Europäische Kommission (2019): Bericht der Kommission an das europäische Parlament, den

Rat, den europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen über die Umsetzung des Aktionsplans für die Kreislaufwirtschaft.

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:52019DC0190 (8.1.2020).

Europäische Kommission (2019): Der europäische Grüne Deal.

https://eur-lex.europa.eu/resource.html?uri=cellar:b828d165-1c22-11ea-8c1f-

Europäische Kommission (2020): Der Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft. Für ein

sauberes und wettbewerbsfähigeres Europa.

https://eur-lex.europa.eu/resource.html?uri=cellar:9903b325-6388-11ea-b735-

01aa75ed71a1.0016.02/DOC_1&format=PDF (02.04.2020).

Europäische Kommission (2020): Eurostat – ihr Schlüssel zur europäischen Statistik.

https://ec.europa.eu/eurostat/de/web/europe-2020-indicators/resource-efficient-europe

(20.07.2020).

Europäische Kommission (2020): „Vom Hof auf den Tisch“ – eine Strategie für ein faires,

gesundes und umweltfreundliches Lebensmittelsystem.

https://eur-lex.europa.eu/resource.html?uri=cellar:ea0f9f73-9ab2-11ea-9d2d-

01aa75ed71a1.0003.02/DOC_1&format=PDF (21.07.2020).

European Commission (2018): Impacts of circular economy policies on the labour market.

https://circulareconomy.europa.eu/platform/sites/default/files/ec_2018_-

_impacts_of_circular_economy_policies_on_the_labour_market.pdf (04.11.2019).

European Union (2018): Economy-wide material flow accounts. https://ec.europa.eu/eurostat/documents/3859598/9117556/KS-GQ-18-006-EN-N.pdf/b621b8ce-

2792-47ff-9d10-067d2b8aac4b (05.04.2020).

Eurostat (2018): Recyclingrate von Elektroschrott.

https://ec.europa.eu/eurostat/tgm/table.do?tab=table&init=1&language=de&pcode=t2020_rt130&

plugin=1 (25.07.2020).

Franke, M. (2004): Die Diffusion von nachhaltigem Konsum. Diplomarbeit im Studium der

Medienwirtschaft.

https://hdms.bsz-bw.de/frontdoor/deliver/index/docId/389/file/franke.pdf (05.07.2020).

Global 2000 (2019): Single-Use Plastics Directive – die Einwegplastik-Richtlinie der EU.

https://www.global2000.at/einwegplastik-richtlinie. (11.06.2020).

Greenpeace (2018): Zeichen – Tricks - Der Gütezeichen-Guide von Greenpeace in

Österreich.https://greenpeace.at/assets/uploads/publications/181030_gp_guetersiegel-

guide_web.pdf?_ga=2.180338916.1724154565.1594887865-2123942030.1594887865

Hölbling, M. (2019): Kreislaufwirtschaft: Österreich als Vorreiter.

https://investinaustria.at/de/blog/2019/03/kreislaufwirtschaft.php (05.01.2020).

International Fair Trade Association (2019): IFAT 2020: Die Digitalisierung als Treiber der

Kreislaufwirtschaft.

https://files.ifat.de/corporate/media/de/global_media/global_media_press/press_fair_website

s/press_ift/ift_pr_2019/ift_pr_2019_09/Digitalisierung_DE.pdf (01.08.2020).

Leregger, F. (2020): Nachhaltige Entwicklung. SDG und Abfallwirtschaft.

https://www.oekoenergieblog.at/2020/03/nachhaltige-entwicklung/ (05.07.2020).

MacArthur, E. (2019): Ein gesunder Wirtschaftskreislauf.

https://www.eib.org/attachments/eib_big_ideas_the_virtuous_circle_de.pdf (05.04.2020.)

OECD (2018): Global Material Resources Outlook to 2060. Economic drivers and

environmental consequences.

https://www.oecd.org/environment/waste/highlights-global-material-resources-outlook-to-

2060.pdf (25.07.2020).

ÖWAV (2018): Strategien der österreichischen Recycling- und Abfallwirtschaft.

https://www.oewav.at/Downloads/Positions-und-ExpertInnenpapiere (20.1.2020).

Potting, J. et al. (2018): Circular Economy: What we want to know and can measure.

Framework and baseline assessment for monitoring the progress of the circular economy in the Netherlands. https://www.pbl.nl/sites/default/files/downloads/pbl-2018-policy-brief-circular-economy-what- we-want-to-know-and-can-measure-3216_0.pdf (29.12.2019). ReaNet (2018): RepaNet-Markterhebung 2018. https://www.repanet.at/1-800-arbeitsplaetze-ueber-12-500-tonnen-re-use-gueter/ (03.08.2020).

Schally, H.M. (2018): Die europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten auf dem Weg in die

Kreislaufwirtschaft in: Europainfo – Das Magazin des EU – Umweltbüros, S. 4-5.

Statista (2020): Weltweite und europäische Produktionsmenge von Kunststoff in den Jahren

von 1950 bis 2018.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/167099/umfrage/weltproduktion-von-kunststoff-

seit-1950/ (05.02.2020).

Statistik Austria (2013): Materialflussrechnungen.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwj53qH qvejqAhXjQ0EAHRsECs8QFjADegQIAxAB&url=http%3A%2F%2Fwww.statistik.at%2Fwcm %2Fidc%2Fidcplg%3FIdcService%3DGET_PDF_FILE%26RevisionSelectionMethod%3DLat estReleased%26dDocName%3D012068&usg=AOvVaw3uRGuI-7sMIceZ3agMHhwt

(07.07.2020).

Statistik Austria (2018): Statistik in der Informationsgesellschaft.

https://www.statistik.at/web_de/ueber_uns/index.html (01.07.2020).

Technische Universität Wien et al. (2015): Benchmarking für die österreichische

Abfallwirtschaft. https://publik.tuwien.ac.at/files/PubDat_247861.pdf (31.07.2020).

VDMA European Office (2019): Kreislaufwirtschaft 4.0: Wie die Digitalisierung die Kreislaufwirtschaft ankurbeln kann.

http://tun.vdma.org/documents/17175809/29389234/VDMA%20digitalisierte%20Kreislaufwirt schaft_1550156708193_1550656989827.pdf/b84f3af2-9d4e-ae85-c33e-150bc6af5c7e

(05.07.2020).

Verein zur Förderung von Lebensmitteln mit erhöhter Qualität (o.J.): Anerkannte nationale

Gütezeichen und EU-Zeichen für den Lebensmittelbereich. https://www.lebensmittel-

guetezeichen.at/#:~:text=In%20%C3%96sterreich%20sind%20vier%20G%C3%BCtezeichen ,ausschlie%C3%9Flich%20im%20Lebensmittelbereich%20Anwendung%20finden.

(01.07.2020).

Wippermann, P. (2011): Verbrauchervertrauen - Auf dem Weg zu einer neuen Wertekultur. Otto Group Trendstudie 2011, 3. Studie zum ethischen Konsum. Hamburg: Otto GmbH & Co KG & Trendbüro.

https://www.ottogroup.com/media/docs/de/trendstudie/2_Otto-Group-Trendstudie-2011-

Rechtsquellen:

Bundesgesetz über eine nachhaltige Abfallwirtschaft (Abfallwirtschaftsgesetz 2002 – AWG 2002) [BGBl. I Nr. 102]; in der geltenden Fassung von 2020 [BGBl. I Nr. 24/2020].

Verordnung (EU) Nr. 691/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 06 Juli 2011 über europäische umweltökonomische Gesamtrechnungen (EU – VO 2011) [Amtsblatt der Europäischen Union L192/1].

Im Dokument Kreislaufwirtschaft: Das Konzept einer ökologisch nachhaltigen erweiterten Wirtschaftsform / eingereicht von Adeline Igel (Seite 104-115)